Die 6 Alternativen für eine schönere Beziehung

Wenn du nichts änderst, ändert sich nichts

“Solange du nichts änderst, wird sich nichts ändern.”  Ich weiß leider nicht, wer das zuerst gesagt hat, aber Tatsache ist, dass es wahr ist. 

Von daher möchte ich dir in diesem Artikel 6 Möglichkeiten zeigen, wie du etwas ändern kannst. Wie du damit umgehen kannst, wenn du nicht mit deiner Beziehung zufrieden bist, du das Gefühl hast, dass ihr euch immer weiter auseinander lebt, oder du vielleicht ja sogar schon über eine Trennung nachgedacht hast.

1. Nichts tun

Die bevorzugte Option der meisten. Du kannst dich immer nur auf eine begrenzte Anzahl von Dingen konzentrieren. Und da die meistens alles grade dringender scheint, als sich auf den Partner zu konzentrieren und dafür zu sorgen, dass es wieder schöner zwischen euch wird, tun die meisten nichts, sondern warten, dass sich von selbst etwas ändert. Irgendwie...

Pros

  • Du kannst genauso weitermachen wie bisher
  • Du kannst deinem Partner die Schuld geben, dass eure Beziehung mies ist

Cons

  • Du wirst kein glückliches Leben führen können, wenn deine Beziehung unglücklich ist
  • Eure Beziehung ist das Vorbild, an dem eure Kinder (falls ihr welche habt) grade lernen, wie man eine Beziehung führt
  • Wenn sich deine Beziehung in die falsche Richtung bewegt und ihr nichts ändert, ist sie irgendwann zu Ende

Kosten

  • Kurzfristig nichts aber je nach Situation mittelfristig viel Geld für eine Scheidung und leider viel zu häufig als Konsequenz Harz 4 für alleinerziehende Mütter mit mehreren Kindern.

Fazit

Wenn deine Beziehung Probleme hat, oder du aktuell nicht glücklich bist, dann ist Nichts tun in jedem Fall die schlechteste Alternative. Die sogenannte Vogel-Strauss-Taktik scheint vielen kurzfristig einfacher zu sein, aber sie führt fast sicher über kurz oder lang zum ende der Beziehung.

2. Die 5-Tage-Challenge 

Häufig ist der erste Schritt auf einer Reise der schwierigste. Genau dafür habe ich die 5-Tage-Challenge entwickelt. Dabei bekommst du an 5 Tagen jeweils ein Video und eine kleine Aufgabe, mit der du/ihr dafür sorgt, dass eure Beziehung ein wenig schöner wird.


Das reicht nicht aus, um eine Beziehung langfristig glücklich zu machen, aber es sorgt dafür, dass ihr anfangt etwas zu tun und wenn ihr einmal dabei seid, ist es viel einfacher weiter zu machen, wenn ihr festgestellt habt, wie einfach es eigentlich sein kann, für schöne Momente zwischen euch zu sorgen.

Pros

  • 5 Tage Videoimpulse und kleine Aufgaben, um wieder anzufangen aktiv etwas für eure Beziehung zu tun
  • Wenig Zeitaufwand (20-30 Minuten am Tag)
  • Kann ein guter Einstieg für die Partner sein, um in der eigenen Beziehung einen Neustart zu wagen

Cons

  • Ist ein Einstieg, allerdings allein nicht ausreichend um langfristige Veränderungen zu erreichen
  • Startet nur in unregelmäßigen Abständen

Kosten

  • 1,- Euro Teilnahmegebühr

Fazit

Die 5-Tage-Challenge habe ich als kleinen “Arschtritt” konzipiert um Paaren zu helfen, wieder damit zu beginnen, sich auf einander und ihre Beziehung zu konzentrieren und positive Veränderungen in Gang zu setzen.


Sie gibt viele Impulse und schafft schöne Momente zwischen den Partnern, ist aber allein nicht ausreichend, um eine Beziehung langfristig glücklich zu machen.

3.  Beziehungsratgeber

Für viele eine der ersten Schritte, wenn sie etwas an ihrer Beziehung ändern wollen. Wenn man etwas lernen möchte, dann steht das auch in einem Buch. Und so viel, wie zu Beziehungen geschrieben wurde, muss die Thematik ja ähnlich kompliziert sein, wie Atomphysik... Oder vielleicht nicht?

Pros

  • Große Auswahl zwischen 100.000 und mehr Büchern
  • Freie Zeiteinteilung
  • Sieht gut im Bücherregal aus
  • Geringe Kosten

Cons

  • Veränderungen in Beziehungen werden nur durch verändertes Verhalten im Alltag erreicht und die meisten Ratgeber haben viele Tipps, aber helfen nicht dabei, sie umzusetzen
  • Hohe Wahrscheinlichkeit, dass du das Buch nie wirklich liest (gilt zumindest für 80% der Bücher, die gekauft werden)

Kosten

  • 8-15 Euro pro Buch

Fazit

Ich liebe Bücher. Ich finde sie inspirierend und sie helfen, Dinge anders zu sehen. Auch Beziehungsratgeber haben häufig sehr interessanten Inhalt.


Leider helfen sie aber fast nie, Beziehungen längerfristig zu ändern... 

Das ist so ähnlich, als wenn du ein Buch über Karate-Techniken lesen würdest. Nur weil du liest, wie man mit der Handkante ein Stück Holz durchschlägt wird dir das noch lange nicht gelingen. Damit das funktioniert, ist regelmäßige Übung der entscheidende Faktor.

Beziehungen finden im Alltag statt und nichts, was du an einem Tag machst, sorgt dafür, dass deine Beziehung langfristig glücklich wird. Es geht darum die richtigen Dinge regelmäßig zu machen und ein typischer Ratgeber gibt dir 40 Ideen, von denen du bei 30 denkst “das müssen wir unbedingt mal machen”. Aber du hast eben noch ein Leben, das meistens andere Pläne hat und etwas Gelesenes ist sehr schnell vergessen. Von den 30 Ideen wirst du dann vielleicht eine an ein paar Tagen umsetzen und dann eine Woche später wieder genau da stehen, wo du vorher warst.

4.  Das Beziehungstagebuch Zurück auf Wolke Sieben

Irgendwie ein Buch aber eigentlich auch keins. Eher ein Tagebuch. Mein Beitrag zum endlosen Feld der Beziehungsbücher. Aber eins, indem es nicht darum geht, dass du vor allem Informationen bekommst, mit denen du nie etwas anfängst. Sondern eins, das dafür sorgt, dass du etwas für deine Beziehung tust. Jeden Tag eine Kleinigkeit, etwas Schönes für deinen Partner um genau zu sein.

Pros

  • Klare Handlungsanweisung
  • Einfach umzusetzen
  • Etwa 5 Minuten Zeitaufwand am Tag
  • Bewirkt große Veränderungen in der Beziehung, wenn beide es führen

Cons

  • Genau wie bei den Beziehungsratgebern ist es ein Buch und du musst von dir aus anfangen, den Inhalt zu lesen und das Tagebuch zu führen
  • Du musst dich 12 Wochen motivieren täglich 5 Minuten in das Journal zu schreiben
  • Das Format Buch/Tagebuch wird nicht von jedem Partner angenommen

Kosten

  • 24,90 für ein Journal oder 39,80 für 2 Journale (je eins für jeden Partner)

Fazit

Das Beziehungstagebuch Zurück auf Wolke Sieben war meine Antwort auf das Problem, das Beziehungsratgeber in meinen Augen haben. Sie vermitteln viel Theorie, aber sie helfen dir nicht dabei, die Dinge auch umzusetzen.

Es enthält eine kurze Einleitung (ca. 50 Seiten) mit wenigen, sehr effektiven Ratschlägen. Im Anschluß geht es dann darum, jeden Tag 5 Minuten lang ein paar Fragen zu beantworten, die dazu führen, dass du jeden Tag etwas nettes für deinen Partner tust und deine Beziehung viel bewußter wahrnimmst.

Dieses Buch sorgt dafür, dass du oder ihr jeden Tag etwas tut und so aktiv dafür sorgt, dass ihr zu einer liebevolleren Partnerschaft zurück findet.


-> Hier gehts zum Beziehungsjournal

5. Mein Videokurs (5 Wochen)
Zurück auf Wolke Sieben

Stell dir vor, du bekommst an 5 Tagen in der Woche ein Video mit einem Impuls, wie ihr eure Beziehung ein wenig schöner machen könnt. Und eine kleine Aufgabe, die du am Abend gemeinsam mit deinem Partner in ein paar Minuten erledigst. Mit diesem Kurs werdet ihr in 5 Wochen näher zusammenwachsen, als in den letzten Jahren. Ihr werdet euch besser verstehen als vorher und ein paar Beziehungs-Rituale entwickelt haben, die in Zukunft jeden tag dafür sorgen werden, dass eure Liebe ein wenig tiefer wird.

Pros

  • Erlernen der effektivsten Schlüsselgewohnheiten für glückliche Beziehungen, die dafür sorgen, dass die Beziehung im Alltag schöner wird
  • 5 Wochen lang jeden Werktag eine Email, ein Video und eine kleine Aufgabe, damit ihr wirklich etwas tut
  • Freie Zeiteinteilung (Lifetime Access auf die Kurs-Videos)
  • Fokus auf Verhaltensänderungen, die langfristig wirken
  • Optimale Kombination von Wissensaufbau und aktivem Tun
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie (Garantie geht länger als der Kurs)

Cons

  • Ca. 20 Minuten Zeitaufwand pro Tag (Lektionen stehen allerdings dauerhaft zur Verfügung und können nach einem eigenen Zeitplan oder am Wochenende nachgeholt werden)
  • Beide Partner müssen bereit sein, den Kurs auszuprobieren
  • Beginnt nur in unregelmäßigen Abständen

Kosten

  • Um am Kurs teilzunehmen müsst ihr 349,- € investieren

Fazit

Liebe zwischen Partnern besteht immer aus zwei Teilen. Wie sehr wir uns vom Partner geliebt fühlen und was wir dafür tun, dass sich der Partner von uns geliebt fühlt. Der Kurs sorgt dafür, dass sich beide Partner über einen Zeitraum von 5 Wochen intensiv damit beschäftigen, wie sie dafür sorgen können, dass sich der andere in der Beziehung wirklich geliebt fühlt und wie sie mit neuen Gewohnheiten dafür sorgen können, dass das auch langfristig so bleibt.

Das Format ist dabei so, dass es an jedem Werktag ein kurzes Video (4-20 Minuten) mit einem Impuls für deine Beziehung gibt, sowie eine konkrete Aufgabe. So lernst ihr jeden Tag etwas über eure Beziehung und sorgt mit den Aufgaben ganz aktiv dafür, dass ihr ein paar Schlüsselgewohnheiten für eure Beziehung in euer Leben integriert, die auf Jahre hin jeden Tag dafür sorgen, dass ihr liebevoller und aufmerksamer miteinander umgeht.

Wenn beide Partner sich darauf konzentrieren, sorgt das für eine viel harmonischere Beziehung und viele Probleme verschwinden im Anschluß von allein


Der Anmeldung für den Kurs ist grade beendet. trag dich hier auf die Warteliste ein und ich informiere dich, wenn er wieder startet -> Zur Liste

6. Eine Paartherapie

Wenn die Beziehung auf das ende zuläuft, wird vielen irgendwann klar, dass sie etwas tun müssen, wenn ihre Beziehung noch irgendeine Chance haben soll. Hier ist dann eine Paartherapie meist der versuchte Ausweg.

Pros

  • Persönliche Betreuung durch einen Paartherapeuten
  • Berücksichtigung der individuellen Situation

Cons

  • Hohe Kosten
  • Hoher logistischer Aufwand (wöchentlich am Tag 2 Stunden freie Zeit für beide Partner gleichzeitig, Kinderbetreuung in der Zeit sicherstellen, Fahrtzeit, Parkplatzsuche etc.)
  • Fokussierung auf die Probleme in der Beziehung

Kosten

  • Je nach Dauer der Paartherapie 2.000 Euro - 3.000 Euro (ohne Berechnung der Kosten für die Logistik)

Fazit

Paartherapien können für Paare sinnvoll sein, da das persönliche Gespräch mit einem ausgebildeten, neutralen Therapeuten dafür sorgen kann, dass Problembereiche sachlicher thematisiert und bearbeitet werden können.


Aus meiner persönlichen Sicht bin ich allerdings überzeugt davon, dass es zunächst sinnvoller ist, sich voll darauf zu konzentrieren, eine schönere Beziehung zu führen, als darauf, sich vor einem Therapeuten Vorwürfe zu machen und intensiv zu thematisieren, was alles nicht gut läuft.

In der Erfahrung mit meinen Kursteilnehmern und Lesern stelle ich immer wieder fest, dass die Fokussierung auf die positiven Seiten - darauf dass die Liebe zwischen den Partnern wieder größer wird - für eine viel besseren Grundstimmung in der Beziehung sorgt und sich so ein großer Teil der Probleme in kürzester Zeit in Luft auflösen kann. 

Du hast jetzt einen guten Überblick über die Vor und Nachteile deiner verschiedenen Optionen. Zumindest aus meiner Sicht, die keineswegs den Anspruch erhebt, objektiv zu sein.

Ich bin der Meinung, dass die Möglichkeiten, die bisher zur Verfügung gestanden haben einfach nicht besonders hilfreich sind und aus genau diesem Grund habe ich Alternativen geschaffen.

Wie du in der Übersicht gesehen hast, setzen sich meine Angebote ganz bewußt von den anderen Möglichkeiten etwas zu tun ab.

Am Ende ist es deine und eure Entscheidung, was ihr für eine schönere Beziehung tun möchtet. Aber wenn du das hier grade liest, dann solltet ihr in jedem Fall irgendetwas tun. Du hast ein Recht darauf, deine Beziehung zu genießen und nicht nur ertragen zu müssen und wenn das aktuell nicht so ist, dann wird es Zeit, etwas zu verändern und aktiv zu werden.

Liebe Grüße, dein