Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können – 13 Tipps

von  Niklas Löwenstein

Eine Affäre ist ein großer Einschnitt in eine Beziehung. Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können, obwohl sie diese längst beendet haben, wird sie zu einer sehr harten Belastungsprobe.

Die andere Frau scheint wie das berühmte Damoklesschwert über eurer Partnerschaft zu schweben. Wie kannst du mit dieser Situation jetzt umgehen? Kann eure Beziehung noch gerettet werden? In diesem Text möchte ich dir Möglichkeiten aufzeigen, was du konkret dafür tun kannst, damit ihr diese Krise doch noch überstehen könnt.

Vorab solltest du dir aber unbedingt die Zeit nehmen, dieses Video von mir anzuschauen, in dem es um die wichtigste Frage in deiner Situation geht.

👉 Hier geht`s zum Video

Eure Geschichte - wie alles begann 

Bevor ihr an dem Punkt angekommen seid, an dem ihr jetzt steht, ist ja bereits eine Menge passiert. 

Ihr seid zusammengekommen - vielleicht war es Liebe auf den ersten Blick, vielleicht ging dem eine lange Freundschaft voraus - und habt als Paar zusammengelebt. Das heißt ja nicht unbedingt, dass ihr euch eine Wohnung geteilt haben müsst, aber gewissermaßen habt ihr eure Leben miteinander geteilt. Ihr ward verliebt und eure Verliebtheit ist dann wahrscheinlich irgendwann einer tieferen Liebe gewichen.

Eure Gefühle und euer Vertrauen ineinander und in eure Beziehung bekamen eine gewisse Selbstverständlichkeit. 

Und dann ist irgendetwas schief gelaufen. Du hast dir vermutlich genau über diese Frage schon den Kopf zerbrochen. Wie konnte es dazu kommen, dass dein Mann eine Affäre eingegangen ist? Du hast dich vielleicht gefragt, ob du Schuld daran trägst (Spoiler: Nein, tust du nicht!), bist durch verschiedene Phasen von Traurigkeit oder Wut gegangen. Und jetzt scheint es nicht weiterzugehen…

Kurzer Exkurs: Affäre ist nicht gleich Affäre

Für den Fall, dass du bisher alles eher mit dir selbst ausgemacht hast, kommen hier ganz kurz zusammengefasst ein paar Infos. Wenn dich das Thema weiterführend interessiert, gibt es hier auf Lovomi schon einige Ratgebertexte dazu, z.B. “Die 4 Typen der Affäre” oder “Was ist eine Affäre für einen Mann?

Es gibt so viele verschiedene Gesichter der Affäre und alle haben so ihre verschiedene Seiten:

Eine Affäre, die rein körperlich läuft, weil irgendein sexuelles Bedürfnis in der Beziehung nicht erfüllt werden kann.

Affären, die mit Gefühlen einhergehen und einer Art zweiter Beziehung ähneln…die vielleicht sogar jahrelang andauert.

Eine Affäre, die nur online stattfindet, in der gechattet wird, wobei es auch sehr heiß hergehen kann - und auch hier können Gefühle im Spiel sein.

Wie geht eure Geschichte weiter?

Zuerst einmal ist ja wertzuschätzen, dass ihr als Paar an diesem Punkt angekommen seid. Eine Affäre ist ein großer Vertrauensbruch. Es war sicher ein großer Schock für dich, als dein Partner dir das gebeichtet hat - oder du es auf anderem Wege erfahren musstest.

Wahrscheinlich war dann erstmal eine Menge bei euch los, aber ihr habt euch entschieden, zusammen zu bleiben. Ihr wollt eure Beziehung weiterführen. Damit das gelingt, braucht es eine gute Aufarbeitung der Situation.

Also, was können Frauen tun, wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können?

Sein Gefühlschaos nach der Affäre

Ja, natürlich, er ist derjenige, der sich die Suppe irgendwie letztlich schon alleine eingebrockt hat durch seine Entscheidung, eine Affäre einzugehen. Aber das heißt ja nicht, dass seine Gefühle nicht auch Achterbahn fahren. Da, wo bei dir Wut und Traurigkeit, Enttäuschung und Verletzung vorherrschen, ist es bei ihm vermutlich das schlechte Gewissen, vielleicht eine große Unsicherheit oder Angst, was die Zukunft angeht.

Und dann ist da noch etwas, worüber du wahrscheinlich nicht gerne nachdenken möchtest, aber es ist ganz wichtig, dass du es trotzdem tust.

Dein Mann hat sich für dich entschieden, aber auch er kann seine Gefühle, die er für die Andere entwickelt hatte, nicht einfach an- und ausknipsen, wie er es vielleicht möchte.

Er hat sich in die Andere verliebt, das ist die für dich schmerzhafte Wahrheit. Aber er hat sich entschieden, sie zu verlassen und weiter mit dir zusammen zu bleiben.

Ein Rat an dieser Stelle: Wenn ihr gemeinsam über das Thema sprecht, frag ihn nicht, ob er noch etwas für sie fühlt (“Liebst du sie noch?”). Denn Gefühle verschwinden nicht sofort, es braucht mitunter viel Zeit. Diese Frage zu stellen, bringt euch nur beide in die Bredouille…denn er weiß, dass dich die vermutlich ehrliche Antwort verletzen wird, möchte dich aber auch nicht anlügen. Wie soll er da das Richtige tun?

4 Tipps, um deinen Mann zu unterstützen

Letztlich hat auch dein Mann es nicht in der Hand, sein “Entlieben” zu beschleunigen. Und da du diesen Text hier liest, wirst du den Verdacht haben oder es sogar durch eure Gespräche wissen, dass er die andere Frau, seine Affäre, bisher nicht vergessen konnte.

Das ist für dich schmerzhaft, ja. Aber auch für deinen Mann ist es nicht einfach. Letztlich habt ihr ja beide das gleiche Ziel: Ihr wollt das Kapitel abschließen. Ihr wollt als Paar wieder glücklich werden.

Es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um deinen Mann in seinem Prozess zu unterstützen.

1. Lass Vergangenheit vergangen sein.

Das ist nicht einfach, ja. Aber schau dir an, an welchem Punkt ihr seid. Ihr seid zusammen. Schau gemeinsam mit ihm nach vorne. Ihr wollt beide die Beziehung weiterführen. Immer wieder auf das zu blicken, was verletzend war, bringt euch nicht weiter.

2. Schaffe Klarheit.

Du weißt, er hat sich für dich entschieden. Er hat noch Gefühle für die Andere, möchte das aber nicht mehr. Er trifft sie nicht mehr, hat nach Möglichkeit keinen Kontakt mehr (wenn sie z.B. zusammen arbeiten, geht das natürlich nicht, aber auch dafür könnt ihr klare Grenzen setzen). Ist bei dir noch etwas offen? Dann sprich mit ihm über deine Frage oder das, was dich beschäftigt. Klarheit und Ehrlichkeit, das ist das, was ihr jetzt braucht.

3. Sei geduldig.

Du bist da in keiner leichten Situation. Auch wenn es schwierig ist, versuche, Geduld mit deinem Partner zu haben. Er hat bereits die richtige Entscheidung getroffen - die Entscheidung für eure Beziehung. Jetzt braucht er noch Zeit, um sich emotional von seiner Affäre zu lösen. Es kann nicht von heute auf morgen gehen. Mach ihm das möglichst nicht zum Vorwurf, denn das wäre nicht fair. Mach es dir selbst aber immer mal wieder wirklich bewusst, das kann dir helfen, in der Situation “durchzuhalten”. Denn es ist nicht immer leicht, Geduld zu bewahren.

4. Sei sein Halt.

Zeig ihm, dass du für ihn da bist, wenn er dich braucht. Er musste etwas aufgeben, was für ihn schmerzhaft ist. Er hat es für dich und für euch getan. Je mehr du ihm zeigen kannst, dass du ihn verstehst und liebst trotz allem, was war, desto schneller wird er wieder vollkommen zu dir finden.

…und dein Gefühlschaos nach der Affäre

Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können, leiden sie natürlich darunter…aber wer vielleicht noch mehr darunter leidet, sind ihre Frauen. Wir haben jetzt viel über seine Gefühle gesprochen und darüber, wie du ihn unterstützen kannst. Aber ganz wesentlich ist natürlich jetzt auch, dass du dich um dich kümmerst! 

Vielleicht bist du eben über den ersten Tipp gestolpert…”Lass Vergangenheit vergangen sein”. Nach vorne zu schauen, ist ein ganz wichtiger Punkt, wenn ein Paar nach solch einem Vertrauensbruch weiterhin zusammenbleiben möchte.

Aber was mindestens genauso wichtig ist und sich ganz und gar nicht ausschließt, ist, sich um die Verletzungen zu kümmern, die dabei entstanden sind. 

Was kannst du nun also für dich tun?

5 Tipps für dein eigenes Wohlbefinden

1. Schau dieses Video

Wenn du dich selbst wieder besser fühlen willst, ist meine Empfehlung damit anzufangen, dir dieses Video von mir anzusehen:

👉 hier geht´s zum Video

2. Sei achtsam mit dir.

Das Wort Achtsamkeit ist ja in aller Munde. Was ich meine, ist: Höre genau hin, wenn sich bei dir Gefühle melden und sei es auch noch so leise…ein leichtes Unwohlsein, ein kurzer Schmerz, eine plötzliche Traurigkeit. Deine Gefühle haben ihre Berechtigung und wollen gesehen werden. Weil wir in unserem Alltag oft einfach “funktionieren” müssen, neigen wir dazu, solche leisen Hinweise wegzuschieben, weil sie unangenehm sind und uns in dem behindern, was wir gerade tun oder wo wir hinwollen. Schau hin: Was hat das Unwohlsein ausgelöst? Wie geht es dir damit gerade? Was brauchst du jetzt von Anderen, was kannst du selbst für dich tun?

3. Sei geduldig mit dir.

Du hast eine schlimme Enttäuschung erlebt. Der Vertrauensbruch hat eine große Verletzung verursacht. Zum einen ist eure Liebe für dich nicht mehr unantastbar oder selbstverständlich, zum anderen hast du auch eine große persönliche Verletzung erfahren…

Dein Vertrauen wurde missbraucht. Es dauert, dieses wieder aufzubauen. Es dauert, über Enttäuschungen hinwegzukommen. Aber es kann gelingen, wenn man sich die Zeit dafür eingesteht. Sei also geduldig mit dir und erwarte nicht von dir, dass sofort wieder alles beim Alten ist, nach dem Motto: Haken drunter und fertig! So funktioniert das mit den Gefühlen eben nicht.

4. Setz dich mit deinen Zweifeln auseinander.

Dein Mann hat Gefühle für eine Andere entwickelt und kann diese noch nicht wieder loslassen. Das heißt zwar nicht, dass er dich nicht liebt (schließlich hat er sich ja auch für dich entschieden!), aber es kann sich trotzdem so anfühlen, als habe er dich zeitweise “ersetzt”. Vielleicht fragst du dich, ob du ihm das jemals verzeihen kannst. Ich kann dir verraten: es ist möglich. Verzeihen bedeutet nicht, dass du das Ganze vollständig vergisst. Verzeihen bedeutet, sich auf die Zukunft einzulassen und sich eben auch einzugestehen, dass wir alle nicht fehlerlos sind. Das ist dir zu vage? Dann schau bitte mal in den Artikel “Fremdgehen verzeihen”. Hier gehe ich detailliert auf diese Punkte ein und habe einige konkrete Handlungstipps für dich.

Vielleicht fragst du dich auch, was die andere Frau ihm bieten konnte, was du wohl nicht hast…was ihm an ihr so gefällt? Du schaust vielleicht mit einem neuen, kritischen Blick auf dich, dein Leben, deine Gewohnheiten oder dein Aussehen. 

Es ist ganz normal, dass nach einem Seitensprung oder einer Affäre des Partners das Selbstwertgefühl angeknackst ist. Wie sollte es das nicht? Wichtig ist, dass du wirklich verinnerlichst: Du hast keine Schuld daran, dass das passiert ist. 

Sprich mit einer guten Freundin, deiner Schwester, einfach einer dir vertrauten Person über deine Selbstzweifel. Dabei geht es natürlich nicht um deren Beurteilung, sondern darum, dass du dich mitteilst. Damit sind wir beim nächsten Punkt:

5. Vergrab dich nicht.

Teile deine Gefühle, deine Zweifel, deine Sorgen mit deinen Freunden und Vertrauten. Es ist wichtig, dass du dich nicht ständig gedanklich um die Probleme drehst, die ihr in eurer Beziehung gerade habt. Und die meisten Menschen neigen dazu, gedanklich “nicht loslassen zu können”, wenn sie für sich bleiben. 

Und noch etwas: Geh raus, sei mit Freunden unterwegs, tu dir Gutes. Schau, dass es dir gut geht, dass du auch außerhalb der Beziehung eine schöne Zeit hast. Tu Dinge, die dich interessieren, die dich bestärken. Das ist gut für die Seele und für dein Selbstbewusstsein. Beides solltest du nun nach Möglichkeit unterstützen, denn das hilft dir, positiv nach vorne zu blicken.

Dann gibt es da natürlich auch noch die Dinge, auf die ihr im Umgang miteinander achten solltet.

4 Tipps für eure Partnerschaft

1. Gefühle mitteilen, aber gut dosiert

Lass auch deinen Partner grundsätzlich nicht im Unklaren darüber, dass du traurig bist, dich unsicher fühlst oder Probleme hast, zu vertrauen. Allerdings solltet ihr euch nun in eurer Beziehung ja auf eure Zukunft konzentrieren. Er hat sich für euch und eine gemeinsame Zukunft entschieden und hat nun die Aufgabe, sich von seinen Gefühlen für die Andere zu lösen. Da ist es nicht von Vorteil, wenn eure Gespräche immer problemorientiert scheinen. Er muss natürlich grundsätzlich wissen, wie es dir geht und hat sicherlich auch ein großes Bedürfnis danach. Aber im Detail (und manchmal muss man ja auch mal Dampf ablassen!) ist eine sehr gute Freundin vielleicht das bessere Gegenüber.

2. Vertrauen aufbauen durch Nähe

Als Paar müsst ihr euch jetzt wieder finden. Ihr liebt euch, aber das Vertrauen in eurer Beziehung ist stark angeknackst. Nehmt euch die Zeit, euch wieder näher zu kommen. Tut Dinge, die euch zu zweit immer Spaß gemacht haben. Geht aus, ins Kino, in den Freizeitpark. Kocht gemeinsam ein 5 - Gänge - Menü, wenn ihr schon immer gern zusammen in der Küche gestanden habt. Versucht, möglichst viel Quality Time zu verbringen. Aber versucht, das nicht krampfhaft zu tun, á la “Wir müssen jetzt ganz viel Spaß zusammen haben”. Es muss sich nicht sofort wieder anfühlen wie früher, es hat sich etwas verändert, das ist ein Fakt. Aber ihr seid zusammen, weil es diese Liebe zwischen euch gibt. Und diese Liebe müsst ihr nun wieder füttern…das wird nicht immer gut gelingen, aber jedes gemeinsame Lachen, jeder schöne Augenblick zwischen euch, jede nette Geste oder Aufmerksamkeit wird euer Liebesfeuer wieder mehr zum Leuchten bringen. Wenn euch gerade mal nichts einfällt: einige Ideen für eine schöne Zeit zu Zweit findet ihr in hier auf Lovomi.

3. Freiräume zur Verarbeitung lassen

Das ist gerade für dich vielleicht nicht einfach. Schließlich hat dein Mann frühere Freiräume für eine andere Frau genutzt. Es ist aber dennoch wichtig, dass er von dir diesen erneuten Vertrauensvorschuss bekommen kann, denn er braucht einfach auch Zeit mit sich allein oder mit seinen Freunden, um mit der Situation klarzukommen und sie abschließen zu können. Und das ist ja letztlich auch ganz in deinem Sinne.

Du wiederum brauchst deine Freiräume ebenso zur Verarbeitung und für dein eigenes Selbstwertgefühl. Es mag nicht leicht sein, aber es ist notwendig.

4. Kein Druck im Bett

Sex ist natürlich jetzt ein besonders heikles Thema. Das einzige, was da hilft: Lasst euch Zeit. Wenn du das Gefühl hast, noch keine körperliche Nähe in der Intensität zulassen zu können, wenn es sich nicht gut für dich anfühlt, sag ihm das. Verständnis füreinander ist in eurer Situation das A und O. Ihr habt beide gerade eine Menge zu verarbeiten, eine Menge Gefühle zu bewältigen und das kann im Bett sehr hinderlich sein. Vertraut darauf, dass es mit der Zeit leichter wird, wenn ihr euch außerhalb des Schlafzimmers wieder näher kommt.

Zusatztipp: Nimm Hilfe in Anspruch

Eine Affäre ist ein großer Einschnitt innerhalb einer Beziehung. Es kann sein, dass du das Gefühl hast, alleine nicht weiterzukommen. Oder dass immer wieder Konflikte aufgrund der Verletzung auftauchen. Das ist völlig verständlich in einer Situation, wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können. Und genau deshalb gibt es Dinge, die dafür da sind, dir weiterzuhelfen.. 

Fang damit an, dir mein Video zum Thema anzuschauen und geh von da aus weiter:
👉 hier geht´s zum Video

Niklas Löwenstein


Muss ich mich wirklich trennen, oder gibt es noch Hoffnung? Niklas war kurz davor, seine Ehe gegen die Wand zu fahren... Um seine Kinder vor einer Scheidung zu bewahren und wieder glücklich werden zu können, stürzte er sich auf alles, was seiner Beziehung vielleicht helfen konnte.

Aus dieser Suche wurde erst ein Hobby und dann nach und nach seine Lebensaufgabe. Heute ist seine Ehe glücklicher als je zuvor und er hilft mit seinen Artikeln, Büchern und Programmen hunderttausenden dabei, auch wieder glücklichere Beziehungen zu führen.

Weitere Artikel:

Liebeskummer: 15 Tipps, wie du ihn schnell loswirst
Geghostet worden? In 10 Schritten aus dem Tief
Wenn sich der Mann in die Affäre verliebt – Was tun?
>