Was ist eine Affäre für einen Mann? Gefühle oder Sex – 7 Antworten

von  Niklas Löwenstein

Was ist eine Affäre für einen Mann? Was fühlt er dabei? Sind überhaupt Gefühle im Spiel?

Wenn du gerade nach Antworten auf diese Fragen suchst, stehst du vermutlich gerade vor einem großen Problem: Vielleicht hast du gerade eine Affäre mit einem verheirateten oder vergebenen Mann - oder du hast herausgefunden, dass dein Partner eine Affäre hatte oder hat und willst jetzt wissen, was dahinter stehen könnte…

Warum gehen Männer Affären ein? Was bedeuten sie ihnen? Kann aus einer Affäre eine Beziehung werden? Wir gehen in diesen Fragen in diesem Artikel auf den Grund.

Sex oder Liebe? Körperliche und emotionale Affären

Affäre ist nicht gleich Affäre. Du findest hier einen ausführlicheren Artikel über die verschiedene Arten von Affären. 

Da gibt es die, die (fast) nur im Kopf stattfinden wie die Online-Affäre, bei der eigentlich “nur” gechattet wird...oder Ähnliches. 

Dann gibt es die sexuelle Affäre. Das ist diejenige, die meistens gemeint ist, wenn es um Affären, Seitensprünge oder Betrug in Beziehungen geht. Sie meint Sex außerhalb der Beziehung und zwar mit ein und derselben Person über einen gewissen, manchmal sogar sehr langen Zeitraum hinweg. 

Die emotionale Affäre ist nun die, bei der es nur um Gefühle geht. Also nicht um das körperliche Fremdgehen, sondern das Fremdverlieben - ohne, dass dabei ansonsten etwas passieren muss. Der Partner verliebt sich also in eine andere Person und entwickelt dabei stärkere Gefühle für sie als in der Partnerschaft.

Wenn du mehr über das Thema wissen willst, habe ich hier noch einen Lesetipp: in diesem Artikel habe ich dir das Wichtigste über emotionale Affären zusammengefasst.

Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass sich auch bei einer zuerst rein sexuellen Affäre irgendwann doch Gefühle entwickeln. Schließlich kommt man sich ja sehr nahe. Und damit wären wir wieder bei der Frage: Was ist eine Affäre für einen Mann? 

Was ist eine Affäre für einen Mann - mögliche Gründe für das wiederholte Fremdgehen

Kommen wir nun also zu den Männern...Allgemein herrscht das Vorurteil, dass Männer das untreue Geschlecht sind. Das eher unromantische. Oder auch das mehr triebgesteuerte. Also sind Affären wohl auch eher ein Laster der Männer. Aber entspricht das überhaupt der Wirklichkeit? 

Haben Männer häufiger als Frauen Affären?

Elitepartner hat 2020 eine repräsentative Studie zum Liebesleben der Deutschen herausgegeben. Dabei kam heraus, dass Frauen vor allem aus emotionalen Gründen fremdgehen, für Männer scheint dagegen der Sex im Vordergrund zu stehen. Über das Fremdgehen habe ich ja schon einiges geschrieben. Eine Affäre zu haben, ist aber natürlich eine besondere Art des Fremdgehens...es bezeichnet das wiederholte Fremdgehen mit ein und derselben Person. Und dazu sagt die Studie nun Folgendes: Fast 5.600 Personen wurden gefragt, ob sie jemals in einer festen Beziehung untreu gewesen seien. Die Antwort “Ja, mehrmals mit der gleichen Person.” - was ja gleichzusetzen wäre mit einer Affäre - gaben 6% der Männer und 6% der Frauen. Gleichstand also, was die Affäre angeht.

Übrigens sind nach der Studie allgemein tatsächlich eher die Frauen das untreuere Geschlecht...mindestens einmal untreu waren nach eigenen Angaben 31% der befragten Frauen. Bei den Männern gaben dies 27% an.

Aber warum gehen Männer denn nun überhaupt Affären ein?

7 Gründe, warum Männer Affären haben

Grundsätzlich ist ein Seitensprung - auch ein wiederholter - ja vor allem ein Symptom, ein Zeichen dafür, dass es schon vorher größere Probleme in einer Beziehung gab. Möglicherweise wurden Bedürfnisse - aus welchen Gründen auch immer - nicht rechtzeitig zur Sprache gebracht. Das hat dann zu einer inneren Not geführt und dazu, dass das Bedürfnis an anderer Stelle befriedigt wird, außerhalb der Beziehung. Das unerfüllte Bedürfnis wird zum Grund, eine Affäre zu beginnen, wenn sich die Gelegenheit dafür ergibt.

Schauen wir uns aber mal genauer an, was das konkret für Gründe sein können.

1. Was ist eine Affäre für einen Mann? - Selbstbestätigung bekommen

Vermutlich kennt jeder von uns diese Phasen, in denen man an sich selbst zweifelt. Manchmal gibt es dafür eine plötzliche Ursache, wie z.B. Jobverlust oder ein Trauerfall in der Familie. Manchmal beginnen diese Zweifel schleichend. Und plötzlich ist das Selbstbewusstsein im Keller. Man ist unzufrieden mit dem, was man im Spiegel vor sich sieht oder mit der eigenen Leistung. Wenn dann eine Frau kommt, die einen mit einem ganz neuen, “frischen” Blick ansieht, vielleicht sogar bewundert, ist die Versuchung groß, dem nachzugehen.

2. Was ist eine Affäre für einen Mann? - Große sexuelle Anziehung fühlen

Es kann sein, dass in einer Beziehung alles gut zu laufen scheint. Beide Partner sind ein gutes Team, der Alltag funktioniert - vor allem, wenn Kinder mit im Spiel sind, gibt es immer viel zu organisieren. Aber der Zauber geht allmählich unter, das Knistern zwischen beiden verschwindet. Das kann zu sexueller Unlust beim Mann führen. Und dann erscheint eine Frau auf der Bildfläche, die vielleicht genau diese Lücke füllt, indem sie einfach unheimlich attraktiv auf den Mann wirkt. Meistens geht es dann dabei tatsächlich nur um Sex.

3. Was ist eine Affäre für einen Mann? - Aufmerksamkeit und Nähe bekommen

Wenn ein Paar in seinem Alltag sehr eingespannt ist, kann es sein, dass sich die Partner gegenseitig aus den Augen verlieren. Oder einer verliert den anderen aus dem Blick. Dabei entsteht dann dieses Gefühl, nicht mehr richtig wahrgenommen zu werden. Oder es bleibt schlicht zu wenig Zeit für Zweisamkeit. Wenn dann eine andere Frau Interesse zeigt, ist die Versuchung groß, dieses Bedürfnis nach Nähe und Aufmerksamkeit bei ihr statt in der Beziehung zu stillen.

4. Was ist eine Affäre für einen Mann? - Bestimmte sexuelle Vorlieben ausleben

Sex ist in unserer Gesellschaft tatsächlich noch ein ziemlich schambesetztes Thema. Das hat zur Folge, dass wir im Allgemeinen viel zu wenig über unsere sexuellen Bedürfnisse reden. Oft ist das auch in der Partnerschaft so. Vielleicht gibt es ein Bedürfnis oder einen Wunsch, den man schon vor der Beziehung hatte, aber unterdrückt hat. Das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht hat man selbst den speziellen Wunsch als “nicht normal” abgestempelt. Und traut sich nicht, mit der Partnerin darüber zu sprechen, weil man sie nicht verschrecken möchte. Angst vor Ablehnung oder sogar Ekel kann da eine große Rolle spielen. Vielleicht ist es auch die Sehnsucht nach dem eigenen Geschlecht, wenn zum Beispiel eine Bisexualität nicht ausgelebt wird. Dann wirkt es leichter, diesen Bedürfnissen innerhalb einer Affäre nachzugehen, statt zu riskieren, von der Partnerin verurteilt oder abgelehnt zu werden.

5. Was ist eine Affäre für einen Mann? - Unbeschwertheit genießen

Die Sehnsucht nach Unbeschwertheit, das klingt vielleicht wie ein fadenscheiniger Grund. Aber es ist nicht zu unterschätzen, wie sehr Beziehungs- oder Eheprobleme auf die Psyche gehen können. Wenn Probleme die Partnerschaft beschweren, wenn man also das Gefühl hat, dass in der Beziehung ständig eine Last auf die eigenen Schultern drückt, kann der Wunsch nach Leichtigkeit und Entspannung sehr groß sein. Wenn ihm dann eine neue Frau begegnet, bietet eine Affäre dann genau das: Sie ist wie eine noch völlig unbelastete Beziehung, alles ist neu, frisch und das Zusammensein macht einfach nur Spaß.

6. Was ist eine Affäre für einen Mann? - Den Reiz des Gefährlichen spüren

Dieser Grund ist ein bisschen die Kehrseite des vorherigen. Die Suche nach einem Abenteuer, nach etwas, das geheim gehalten werden muss, das gefährlich für einen werden kann, wenn es auffliegt...Diese Suche beginnt dann, wenn es in der eigenen Beziehung zu langweilig ist. Vielleicht sind beide Partner sehr in ihrem täglichen Trott gefangen, vielleicht gibt der Alltag als Familie wenig Spielraum. Dieser “Raum zum Spielen” sorgt aber dafür, dass das Feuer zwischen Partner und Partnerin immer wieder auflodern kann. Wenn es hier also kein Knistern, kein Feuer mehr gibt, braucht es nur noch eine Gelegenheit, um außerhalb der Beziehung für mehr Abwechslung und diesen gewissen “Thrill”, etwas Verbotenes zu tun, zu sorgen.

7. Was ist eine Affäre für einen Mann? - Sich selbst “verjüngen”

Hinter der Sehnsucht nach Verjüngung steht eigentlich nicht wirklich eine Altersfrage. Sondern mehr das, womit man ein bestimmtes Alter verbindet. Das kann dann der Wunsch sein nach mehr Freiheiten, mehr Spaß - einfach das zu tun, was man selber möchte, ohne Rücksicht zu nehmen. Denn in einer festen Beziehung - umso mehr nach der Gründung einer Familie - gibt es immer auch Verbindlichkeiten und viel Verantwortung. Und das kann beschwerend sein. Das kann anstrengend sein. Eine unverbindliche Affäre dagegen verspricht Spaß ohne Verantwortung, ohne Familienprobleme. 

Happy End oder nicht? Wann aus einer Affäre mehr werden kann…

Es gibt zwei Lesarten dieser Überschrift…

Entweder weißt du, dass dein Mann eine Affäre hat und fürchtest, er könnte sich auch in die andere Frau verliebt haben. Jetzt hast du Angst, dass aus dieser Affäre mehr werden könnte und er dich verlassen könnte.

Oder du bist die Frau, mit der der Mann, der in einer Beziehung oder Ehe ist, eine Affäre hat. Du hast dich in diesen Mann verliebt und wünschst dir, dass er seine Partnerin bzw. Frau verlässt und mit dir zusammenkommt. 

Schauen wir uns mal an, welche Optionen es für beide Seiten gibt.

1. Dein Mann hat eine Affäre und du fürchtest, er könnte dich verlassen

Du weißt, dass dein Mann dich mehrmals betrogen hat. Vielleicht zeigt er typisches Verhalten nach Fremdgehen und du hast du ihn in dem vorhergehenden Kapitel in dem einen oder anderen Punkt wiedergefunden. Und bemühst dich, ihn zu verstehen. Wenn du in die Zukunft schaust, siehst du ihn weiter an deiner Seite - du möchtest mit ihm zusammenbleiben. Was kannst du jetzt tun? 

Zunächst einmal solltest du einmal genau auf deine Gefühle schauen: Warum genau möchtest du mit ihm zusammen sein? Ist es, weil du ihn liebst? Weil du euer gemeinsames Leben liebst? Fürchtest du dich davor, allein zu sein? Bist du finanziell vielleicht von ihm abhängig und hast Angst, es ohne ihn nicht “zu schaffen”? Sorgst du dich um die Kinder und möchtest eine Trennung wegen ihnen vermeiden? Die Fragen sollen dir nur eine kleine Hilfestellung geben - vielleicht findest du ganz andere Fragen für dich. Wichtig ist nur, dass du dir dein Warum gut anschaust. Dafür kannst du dir auch Hilfe suchen, einen Coach oder einen Therapeuten. Hierzu findest du die wichtigsten Infos in diesem Artikel zu Beratungsangeboten. Insbesondere, wenn es auch um finanzielle oder rechtliche Dinge geht, gibt es auch Beratungsstellen wie pro familia, die dir weiterhelfen können.

Wenn du dich bereit fühlst, bitte deinen Mann um ein offenes Gespräch. Ihr solltet dabei möglichst ungestört sein. Vielleicht hattet ihr schon ein oder mehrere Gespräche über das Thema. Du möchtest von ihm nun aber genau wissen, wie eure Zukunft aussieht. Für dich ist es ganz wichtig, dass ihr nun gemeinsam Klarheit in die Situation bringt. 

Spielt er mit dem Gedanken, dich oder eure Familie zu verlassen? Falls das so ist, sieht er noch eine Möglichkeit, wie eure Beziehung so zu verändern ist, dass eine Zukunft für ihn möglich wäre? Was sind deine Bedürfnisse und was sind seine Bedürfnisse?

Versucht, zu vermeiden, einen Schuldigen zu suchen - auch wenn das schwierig ist. Vielleicht hilft es dir, dir im Vorfeld meinen Artikel zum Thema Verzeihen nach Fremdgehen durchzulesen. Und dir Gedanken darüber zu machen, was genau du brauchst.

Ihr seid in einer Partnerschaft und tragt beide gemeinsam die Verantwortung für das, was in eurer Beziehung geschieht und wie ihr sie gestaltet. So könnte aus dieser schmerzlichen Erfahrung auch etwas Gutes erwachsen.

2. Du bist die “andere Frau” und wünschst dir eine feste Beziehung

Wenn du mit einem vergebenen oder verheirateten Mann eine Affäre hast und dich in ihn verliebt hast, wirst du dich wahrscheinlich fragen, wie aus eurer Affäre eine Beziehung werden kann. Vermutlich ist das ein ganz großer Wunsch von dir. Allerdings - um es vorweg zu sagen - stehen deine Chancen nicht gut. 

Als Affäre bist du diejenige, die sozusagen als Zweite in sein Leben getreten ist. Und wenn er seine Partnerin oder Frau nicht sofort verlassen hat, weil er sich Hals über Kopf in dich verliebt hat, ist es fraglich, ob er diesen Schritt später geht. Die Sache ist ja die: Er ist ja auch nicht ohne Grund mit der anderen Frau zusammen. Sie haben sich vielleicht zusammen ein Leben aufgebaut. Vielleicht eine Familie gegründet. Diese zu verlassen, ist für ihn mit erheblichem Aufwand verbunden. Und damit meine ich nicht nur den organisatorischen Aufwand. Er müsste sich mit starken Gefühlen und mit großen Veränderungen auseinandersetzen. Glaubst du, seine Zuneigung zu dir ist stark genug, um das zu tun? Und wie geht es dir mit dem Gedanken, dass er eine Frau oder eine Familie verlässt, um mit dir zusammen zu sein?

In jedem Fall solltest du mit ihm über deine Gefühle zu ihm sprechen. Denn auch du hast Bedürfnisse, um die du dich kümmern musst. Ja, du musst dich um sie kümmern, nicht er. Wenn er deine Gefühle also nicht erwidert, solltet ihr einen klaren Schlussstrich ziehen, auch wenn das erstmal sehr schmerzlich ist - vermutlich für euch beide.

Aber nur so hast du die Chance, eine glückliche Beziehung mit jemandem einzugehen, der auch wirklich frei ist für dich und all deine wunderbaren Eigenschaften. 

Kommunikation ist der Schlüssel

Was eine Affäre für einen Mann ist, ist letztlich individuell. Denn wir Menschen haben ja alle verschiedene Bedürfnisse in unterschiedlichen Ausprägungen. Daher ist es auch ganz wichtig, dass wir uns einander mitteilen, wenn wir in Beziehung miteinander sind. Eigentlich klingt es so einfach. Aber dennoch ist es ganz normal, dass es in Partnerschaften immer mal wieder zu Problemen kommt - selbst wenn man es sich ganz groß auf die Fahnen schreibt, immer alles miteinander zu besprechen.

Es ist manchmal nicht leicht, die Bedürfnisse des anderen wahrzunehmen oder auch anzunehmen, wenn sie mitgeteilt werden. Aber tatsächlich ist das auch eine Übungssache. Als Paar könnt ihr üben, euch wirklich regelmäßig auszutauschen, indem ihr euch zum Beispiel feste Zeiten dafür einräumt - ganz egal, wie sehr das Leben gerade um euch tobt. In diesem Artikel habe ich eine sehr wirksame Methode dafür vorgestellt - das Zwiegespräch. So entwickelt ihr nach und nach auch eine höhere Sensibilität für die Gefühlslage des anderen.


Niklas Löwenstein


Muss ich mich wirklich trennen, oder gibt es noch Hoffnung? Niklas war kurz davor, seine Ehe gegen die Wand zu fahren... Um seine Kinder vor einer Scheidung zu bewahren und wieder glücklich werden zu können, stürzte er sich auf alles, was seiner Beziehung vielleicht helfen konnte. Aus dieser Suche wurde erst ein Hobby und dann nach und nach seine Lebensaufgabe. Heute ist seine Ehe glücklicher als je zuvor und er hilft mit seinen Artikeln, Büchern und Programmen hunderttausenden dabei, auch wieder glücklichere Beziehungen zu führen.

Weitere Artikel:

Mein Mann tut nichts für die Beziehung: 3 Schritte zur Lösung
Vom Partner betrogen… Was du jetzt tun kannst
6 klare Anzeichen für typisches Verhalten nach Fremdgehen
>