Einsam in der Ehe: 4 Tipps die die Gefühle zurückholen

von  Niklas Löwenstein

Fühlst du dich einsam in der Ehe? Wenn du glaubst, dass du damit allein bist, irrst du dich.

Es gibt zwar keine Deutschen Studien zum Thema, aber in den USA sagten in einer Studie  28% der Leute, die unglücklich mit ihrem Familienleben sind, dass sie sich in ihrer Ehe einsam fühlen.

Zunächst aber eine gute Nachricht: Die meisten Beziehungen, in denen sich die Einsamkeit eingenistet hat, können meiner Erfahrung nach wieder liebevoll werden. Alles, was du dazu brauchst, ist etwas Geduld, den Willen aktiv zu werden und das Wissen, was du tun kannst.

🛑 Vorab noch ein ganz wichtiger Hinweis: Wenn ihr Eltern seid, dann haben eure Beziehungs-Probleme wahrscheinlich mit einem Phänomen zu tun, dass ich das After Kids Dilemma nenne. Dazu habe ich extra einen kostenlosen Online-Kurs gedreht. Denn wie das eure Beziehung beeinflusst, sollte meiner Meinung nach jedes Eltern-Paar wissen -> hier kannst du dir den Kurs ansehen

Warum fühlt man sich in einer Beziehung einsam?

Wie kommt es, dass man sich einsam in der Ehe fühlt, obwohl der Partner vielleicht sogar jede Nacht neben einem schläft? Obwohl ihr zusammen die Kinder erzieht...

Und vielleicht nach wie vor Sex habt...

Das Problem in dieser Situation ist nicht die körperliche Nähe. Es ist das Fehlen der emotionalen Nähe. Wenn du mal in dich gehst, dann spürst du das... Etwas fehlt dir. Irgendwas stimmt nicht.

Sich einsam in der Ehe fühlen bedeutet nicht, dass du deinen Partner körperlich aus deinem Leben ausschließt. Aber du schließt ihn emotional aus deinen Gedanken aus.

Wahrscheinlich redet ihr nach wie vor miteinander. Aber es geht vor allem um eure Jobs... Um die Kids. Wer wann was erledigen muss und so etwas. Ihr redet nicht mehr über eure Hoffnungen, Ängste und Träume. Nicht mehr über euch...

Ihr könnt nach wie vor ein gutes Team sein und euch trotzdem einsam in eurer Ehe fühlen. Vielleicht seid ihr auch liebevolle Eltern. Viele Paare, die sich voneinander entfremden, reagieren darauf, indem sie den Großteil ihrer Energie auf ihre Kinder richten.

Kann man einsam in der Ehe sein und trotzdem den Partner lieben?

Ja, das geht absolut. Eine einsame Ehe bedeutet nicht, dass du keine Gefühle mehr für deinen Partner hast. Die emotionale Distanz zwischen euch hat sich allerdings so weit vergrößert, dass eurer Beziehung ein paar zentrale Dinge fehlen.

Wenn ihr mehr Mitbewohner als ein Liebespaar seid, dann fehlt euch vor allem die Zärtlichkeit. Die liebevollen Momente, die eine Partnerschaft ausmachen. Die Gesten und Worte, die eine Verbindung zwischen zwei Herzen bringen.

Das zu akzeptieren ist schwierig. Aber es darf dir auch Hoffnung machen. Denn ich erlebe ständig, dass Paare wieder zu einer glücklichen Beziehung finden. Vielleicht hast du das Gefühl, dass eure Eheprobleme übermächtig sind.  Dass „Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen“ ist und keine Hoffnung mehr gibt.

Aber ich habe schon viele Kinder putzmunter wieder aus dem Brunnen krabbeln sehen... Und das ist auch für euch möglich.

Die Rolle des Liebesfeuers in eurer Beziehung 

Am Anfang einer Beziehung ist oft alles ganz einfach. Einfach schön. Man unternimmt viel, führt lange Gespräche. Alles ist neu und aufregend. Jedes Date, jeder Kuss. Dann kommt der Alltag dazwischen. Gerade auch, wenn Kinder dazu kommen, bleibt oft nicht mehr viel Platz für Romantik.

Die Liebe in längeren Beziehungen lebt aber ganz stark davon, wie wir uns verhalten.

Stell dir eure Liebe als ein Kaminfeuer an einem kalten Winterabend vor. Es hält euch warm, solange es brennt. Wird die Flamme aber kleiner oder verglüht ganz, wird es ganz schnell kalt zwischen euch und die Beziehungsporbleme fangen an.

Jedes Mal, wenn einer von euch etwas Positives für eure Beziehung tut, wird ein Holzscheit auf das Feuer aufgelegt. Bei negativen Aktionen wird ein Scheit herausgenommen.

Eure Aufgabe ist es also, das Feuer nicht verlöschen zu lassen. Es anzufachen. Sorgt für positive Liebesmomente. Das können kleine und große Aufmerksamkeiten oder schöne Zeit zu Zweit sein. Um eine schönere Beziehung zu haben. Damit du nicht länger einsam in der Ehe bist, musst du etwas ändern.

4 einfache Tipps, um die Einsamkeit in der Ehe zu beenden

Wenn du aktiv werden willst, um etwas zu ändern habe ich hier 4 Tipps für dich, mit denen du heute schon starten kannst. Du musst dafür nicht auf einen Termin bei der Eheberatung warten. Sie werden dir dabei helfen, dich nicht länger einsam in der Ehe zu fühlen, sondern die Ehekrise zu beenden und die Verbindung mit deinem Partner wieder zu stärken:

1. Zeig mehr Interesse und stell deinem Partner fragen

Wenn du dich einsam fühlst, fühlt sich dein Partner garantiert auch einsam. Selbst, wenn er das nicht zugeben will. Er oder sie weiß auch nicht, wie ihm geschieht, oder was er machen soll.

Du kannst die Initiative ergreifen und eure Alltags-Gespräche intensiver machen. Frag nicht einfach nur nach dem Tag, sondern versuche Themen anzusprechen, die euch emotional berühren.

So etwas wie:

  • Stell dir vor, du könntest ein riesiges Plakat an die am meisten befahrene Stelle Berlins stellen, so dass es zehntausende Leute jeden Tag sehen würden. Was würdest du auf das Plakat schreiben?
  • Was sind 3 Dinge, die du in deinem eben geschafft hast, auf die du wirklich stolz bist?
  • Wie würde unser Leben in 2 Jahren aussehen, wenn sich alles so ergeben würde, wie du es dir wünscht?

Solche Fragen machen aus einem normalen Abend Gespräch etwas Intensiveres, das euch näher zusammen bringt.

2. Versuch die Perspektive von deinem Partner einzunehmen

Wir sehen die Welt alle durch unsere eigene Brille. Aus unserer Perspektive. Es kann eine unheimlich wertvolle Übung sein, einmal wirklich zu versuchen, die Welt und euer Leben aus der Sicht deines Partners zu sehen.

Probiere es doch einfach mal aus: schließ die Augen und nimm dir ein paar Minuten Zeit. Stell dir, wie die Welt deines Partners momentan aussieht... Aus seiner oder ihrer Sicht

  • Was könnte er gerade fühlen?
  • Wie erlebt er den Alltag oder die Interaktionen mit dir?
  • Was braucht er wirklich?
  •  Wie ist seine aktuelle Realität?
  • Was könnten seine Herausforderungen sein?
  • Was macht ihm Spaß?
  • Und vor allem was belastet ihn?

Versuch wirklich einmal die Welt durch seine Augen zu sehen und wenn du dich bemühst, wirst du so ein viel besseres Verständnis für die Situation des anderen bekommen. Und so auch verstehen, wie du dafür sorgen kannst, dass es für ihn oder sie wieder schöner wird.

Das gute ist, dass wir positiv darauf reagieren, wenn unser Partner uns dabei hilft, unser Leben wieder schöner zu machen. Dein Partner reagiert immer auf dich. Und je nachdem, was du tust und sagst, kann das entweder positiv oder negativ sein.

Je besser du deinen Partner verstehst, desto besser kannst du dafür sorgen, dass er positiver auf dich reagiert. Und das wird dafür sorgen, dass auch du dich wieder besser fühlst. Dass du nicht mehr einsam in eurer Ehe bist.

3. Mach den Alltag zu eurem verbündeten

Es gibt jeden Tag ganz viele Situationen, die du mit deinem Partner teilst. Und dazu gehören auch immer wieder Momente des Wechsels. Also zum Beispiel, wenn einer von euch das Haus verlässt oder wieder zurückkommt. Oder wenn der erste von euch ins Bett geht, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Ich nenne diese Punkte „Transition Points“. Sie eignen sich extrem gut dazu, eure Beziehung wieder schöner zu machen. Wenn du dich darauf konzentrierst, einen Liebesmoment für so einen Punkt zu schaffen, wirkt sich das sehr schnell aus.

Allein ein richtiger Abschiedskuss, wenn dein Partner oder du das Haus verlässt hat schon enormes Veränderungspotenzial. Ich meine damit natürlich keinen flüchtigen Kuss, während du im Kopf schon bei deinen nächsten To-dos bist. Sondern einen richtigen Kuss, bei dem du deinem Partner ein paar Sekunden ungeteilter Aufmerksamkeit gibst.

Schon so etwas wird die Verbindung zwischen euch stärken. Bau mehr solcher Liebesmomente in euren Tag ein. Und du wirst staunen, wie schnell du dich nicht mehr einsam in der Ehe fühlst.

4. Lerne, wie eure Beziehung schöner wird

Diese Tipps werden dir helfen den ersten Schritt zu gehen. Aber wenn du wirkliche Veränderung haben möchtest, geh noch einen Schritt weiter. Wenn du deinen Partner wirklich verstehen möchtest und deine Beziehung wieder aufblühen lassen willst, dann schau dir meinen Kurs Beziehung-retten an. Den Kurs habe ich dafür entwickelt, Paaren zu helfen, so schnell wie möglich wieder die Verbindung zwischen ihnen zu stärken. Und auch im Alltag wieder zu einer liebevollen, harmonischen und leidenschaftlichen Beziehung zurückzufinden.

Niklas Löwenstein


Muss ich mich wirklich trennen, oder gibt es noch Hoffnung? Niklas war kurz davor, seine Ehe gegen die Wand zu fahren... Um seine Kinder vor einer Scheidung zu bewahren und wieder glücklich werden zu können, stürzte er sich auf alles, was seiner Beziehung vielleicht helfen konnte. Aus dieser Suche wurde erst ein Hobby und dann nach und nach seine Lebensaufgabe. Heute ist seine Ehe glücklicher als je zuvor und er hilft mit seinen Artikeln, Büchern und Programmen hunderttausenden dabei, auch wieder glücklichere Beziehungen zu führen.

Weitere Artikel:


Ich liebe dich: 40 Ideen wie du es noch schöner sagen kannst


Eheberatung: lies das hier VOR einer Paartherapie


Beziehung retten | 7 Alarmsignale und schnelle Hilfe

>