Wie lange hält eine Ehe nach einer Affäre?

von  Niklas Löwenstein

Wahrscheinlich liest du diesen Artikel gerade, weil du in einer Situation bist, in der du dir eine konkrete Antwort auf die Frage: Wie lange hält eine Ehe nach einer Affäre? erhoffst. In so einer Situation wünscht man sich, dass es jemand ganz genau weiß…5 Jahre noch…oder für immer? Oder in den meisten Fällen doch gar nicht?

Ganz so einfach lässt sich die Frage nicht beantworten. Deshalb beleuchten wir das Thema jetzt genauer, sodass du dir am Ende des Artikels hoffentlich klarer darüber bist, was für dich wirklich von Bedeutung ist.

Wenn dein Partner eine Affäre hatte, hast du sicherlich viele Fragen. In diesem kurzen Video helfe ich dir, die wahrscheinlich wichtigste Frage für dich zu klären.

👉 Hier geht`s zum Video


Untreue in der Ehe

Ein Seitensprung und vor allem eine Affäre wirft das Leben eines Paares erstmal völlig aus der Bahn. Das gilt umso mehr, wenn ihr verheiratet seid. Denn als ihr in den Stand der Ehe eingetreten seid, habt ihr euch in vielerlei Hinsicht noch stärker verbunden. Da kann sich Untreue jetzt natürlich besonders schmerzhaft anfühlen. Vor deinem geistigen Auge erscheint nicht nur das Wort “Fremdgehen”, sondern “Ehebruch” und das klingt furchtbar kaputt. Ist denn eine “gebrochene Ehe” überhaupt noch zu reparieren?

Bevor wir uns der Frage widmen, ob und wie das funktionieren kann, werfen wir mal einen Blick auf die Faktenlage, damit du einen besseren Überblick bekommst.

Faktencheck zur Untreue

Elitepartner.de erstellt regelmäßig große, repräsentative Studien zum Thema Liebe und Partnerschaften, wobei sie immer verschiedene Schwerpunkte legen. In ihrer Studie von 2020 lag einer davon auf Untreue. Der folgende Faktencheck basiert auf den Ergebnissen dieser Studie.

1. Untreu sind doch nur junge, unerfahrene Menschen.

🔍 Nein, definitiv nicht. Die Studie fand z.B. heraus, dass Frauen vor allem in ihren Dreißigern fremdgehen (immerhin 39 Prozent).

2. Männer sind das untreue Geschlecht.

🔍 Nein, auch nicht. Fast ein Drittel der Frauen (31 Prozent) und ein Viertel der Männer (27 Prozent) gaben laut der Studie an, schon mal untreu gewesen zu sein. Man kann also nicht nur sagen, dass Frauen den Männern in nichts nachstehen - im Grunde sind sie ihnen bei dem Thema sogar voraus.

3. Beim Fremdgehen geht es vor allem um Spaß.

🔍 Jein. Es kann natürlich um Spaß gehen, wenn es eine rein sexuelle Affäre ist. Das ist vor allem bei Männern der Fall. Als Top 3 der Gründe, weshalb sie fremdgegangen sind, nannten die Männer den “Reiz des Neuen”, eine hohe sexuelle Anziehung und eine spontane Gelegenheit, die sich eben ergeben hat.

Bei Frauen liegen die Gründe woanders…sie sind emotionaler Natur und haben nicht so viel mit dem klassischen “Spaß haben” zu tun. Die Top 3 - Gründe, die für die Studie ermittelt wurden, waren bei den Frauen: “Ich war unglücklich in meiner Beziehung”, “Ich habe zu wenig Zuwendung bekommen” und “Ich habe mich verliebt”.

4. Fremdverlieben kann man sich nur, wenn man in der Beziehung nicht glücklich ist.

🔍 Wenn man in der eigenen Beziehung unglücklich ist, dann kann es natürlich leicht passieren, dass der/die gutaussehende Kolleg.in schnell eine Lücke füllt. Oder man jemanden kennenlernt, der einem all die Aufmerksamkeit zuteilwerden lässt, die man beim Partner vermisst. Das spiegelt sich deutlich in den Top 3-Gründen fürs Fremdgehen bei Frauen, die du im 3. Punkt dieses Kapitels findest. Aber: Nicht immer ist es in einer Beziehung sonnenklar, dass es nicht wirklich gut läuft. Dass man zwar gut als Team funktioniert, aber das auf Dauer vielleicht doch nicht ausreicht. Wenn sich einer der beiden Partner dann plötzlich in eine dritte Person verliebt, kann das das Ende der Beziehung bedeuten - oder ein Weckruf, der als Chance genutzt werden kann.

Statistik: Trennung nach Affären

Im Jahr 2020 lag die durchschnittliche Dauer einer Ehe in Deutschland bei 14,8 Jahren. Und insgesamt wird ca. jede dritte Ehe geschieden. Diese Zahl ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen, scheint aber gerade eine Art Plateau erreicht zu haben (genau kann man das ja nicht sagen, so ganz ohne Kristallkugel). 

Dafür, dass es heutzutage mehr Scheidungen gibt als früher, kann es verschiedene Gründe geben:

  • Frauen sind weniger auf die Versorgung durch den Mann angewiesen
  • die Anforderungen an eine Ehe haben sich gewandelt (z.B. mehr Freizeit)
  • das Rollenverständnis hat sich aufgelöst (so müssen z.B. auch Kindererziehungs- fragen mittlerweile diskutiert werden)
  • Krisen wie die berühmte Midlife-Crisis werden ausgelebt und nicht mehr unterdrückt
  • Partner werden zunehmend als Lebensabschnittsgefährten betrachtet und somit eher als austauschbar

Es gibt keine Statistik darüber, wie viele Ehen eine Affäre überstehen, aber in der Summe der möglichen Scheidungsgründe entsteht ein Bild davon, dass es vielen Menschen oft zu anstrengend erscheint, an ihrer Beziehung und ihren Differenzen zu arbeiten. Und eine Affäre ist oft eine lockerere Verbindung, die vor allem Spaß und Wohlfühlen bedeutet…natürlich ist es aber so, dass auch in solch eine Beziehung irgendwann der Alltag und diverse Probleme Einzug halten können.

Deine Ehe auf dem Prüfstand

Ihr seid verheiratet, führt ein gemeinsames Leben, habt eine gemeinsame Geschichte und du wünschst dir, dass diese weitergeht…aber wie lange hält eine Ehe nach einer Affäre noch? Kann “Bis dass der Tod uns scheidet” überhaupt noch gelten oder ist deine Beziehung nach dem Ehebruch wirklich zerbrochen und nicht zu retten? 

Ich kann mir denken, dass du dich gerade ziemlich verzweifelt fühlst. Vielleicht denkst du, dass man viel früher etwas hätte tun müssen und nun wär es zu spät. Du hast vielleicht das Gefühl, vor einem riesigen Berg zu stehen und weißt überhaupt nicht, was du jetzt tun sollst, womit du beginnen sollst. Das gilt nicht nur für den Fall, wenn du von deinem Partner betrogen wurdest. Es gilt genauso, wenn du der- oder diejenige warst, der untreu geworden ist.

Fragen für eure gemeinsame Zukunft

Es gibt keine Unklarkeiten mehr, die Karten liegen bei euch auf dem Tisch. Einer von euch ist dem anderen untreu gewesen. Das muss aber nicht das Ende eurer Ehe bedeuten. Nun heißt es: ein Schritt nach dem anderen. Und erstmal tief durchatmen. Ihr habt in eurer Ehe, bzw. in eurer Beziehung sicherlich schon so manche Schwierigkeit überwunden. Wünschst du dir, dass eure Ehe eine Zukunft hat? 

Beginne mit einer Bestandsaufnahme. Setz dich kurz hin, nimm dir Stift und Zettel zur Hand und gehe für dich die folgenden Punkte durch. Etwas schriftlich festzuhalten, hilft uns, klarer zu sehen. Das wiederum führt zu mehr Ruhe und Gelassenheit im Handeln.

  • Was führt ihr für eine Ehe? Beschreibe euren Alltag, eure Gefühle füreinander.
  • Worin siehst du eure Stärken? Worauf könnt ihr euch verlassen?
  • Was verbindet euch? Welche besonderen Momente oder Geschichten wirst du sicher nie vergessen?
  • Was würdest du sehr gerne mal mit deinem Ehepartner erleben? 

Ich weiß, es kann ganz schön wehtun, jetzt an die schönen Zeiten zu denken, die ihr hattet. Aber du möchtest die Beziehung nicht aufgeben und nach vorne schauen. Dabei ist es auch ganz wichtig, nicht das Gute, das ihr habt, zu vergessen. Eure Ehe besteht nicht aus der Untreue. Sie ist nun aber ein Teil eurer Geschichte. Wie kann eure Geschichte nun weitergehen?

Zusammenbleiben nach Untreue

Im folgenden Teil wird es ganz konkret. Daher gibt es ein Kapitel für dich, wenn dein Partner die Affäre hatte. Das andere Kapitel ist für dich, wenn du fremdgegangen bist, aber mit deinem Ehepartner zusammenbleiben möchtest.

Die gute Nachricht ist: wenn ihr euch liebt und euer Leben weiterhin gemeinsam bestreiten wollt, ist das tatsächlich möglich. Aber Untreue ist eine große Verletzung, ein Vertrauensbruch, also müsst ihr für eure gemeinsame Zukunft etwas tun.

💔 Dein Partner hatte eine Affäre

Das hat dir den Boden unter den Füßen weggerissen, als du erfahren hast, dass dein Partner eine Affäre hatte. Ihr habt euch aber entschieden, zusammen zu bleiben. Dein Partner musste sich hierfür von seiner Affäre trennen, denn ich gehe mal davon aus, dass es nicht euer Ziel ist, dass er künftig “zweigleisig fährt”. Wie könnt ihr als Paar nun weitermachen? Wie kannst du als betrogener Part gut mit der Situation umgehen?

1. Gewinne den Überblick

Ob du es glaubst oder nicht, aber damit habt ihr tatsächlich schon eine Menge geschafft. Die Situation scheint erstmal geklärt. Aber vermutlich fragst du dich jetzt, wie es weitergeht mit euch. Wenn du dir die Frage “Wie lange hält eine Ehe nach einer Affäre?” stellst, hast du vermutlich große Zweifel, dass dies ein Kapitel ist, das ihr wirklich abschließen könnt.

Ich kann dir versprechen, es ist möglich. Aber ihr seid als Paar sicherlich auf keinem leichten Weg. Für Menschen in deiner Lage - also die gerade erfahren haben, dass ihr Partner eine Affäre hatte - habe ich einen Erste-Hilfe-Kurs entwickelt, der dir auf diesem Weg sehr gut dabei helfen kann, einen Überblick über die Situation und deine Möglichkeiten zu bekommen.

👉 Hier erfährst du mehr


2. Beachte deine Gefühle

Dass du Zweifel hast, ist ganz normal. Eine Affäre ist ein großer Vertrauensbruch und eine große Verletzung. Dein Selbstwertgefühl ist vermutlich gerade im Keller und vielleicht fragst du dich auch, was du falsch gemacht hast. Oder was die Andere oder der Andere wohl hat, was du offenbar nicht hast. Diese Fragen sind verständlich, aber sie bringen dich nicht wirklich weiter. Sie zeigen dir allerdings die Gefühle auf, die dahinter stehen können. Deine Unsicherheiten, deine Wut, deine Ängste. 

Schau dir deine Gefühlswelt an, sprich mit einer guten Freundin oder einem guten Freund darüber. Mach dir immer mal wieder bewusst, was du für tolle Qualitäten hast, die andere an dir mögen - und die du selbst auch an dir magst. Umgib dich mit Menschen, die dir gut tun und tue Dinge, die dir Spaß machen. Selfcare steht jetzt bei dir ganz oben auf der Prioritätenliste, denn was du in dieser Zeit vor allem brauchst, ist deine innere Stärke.

3. Gib dir Zeit zum Aufbau von Vertrauen und zum Verzeihen

Stell dir in einer ruhigen Minute mal die folgenden Fragen. Gerne mit Stift und Zettel zur Hand, denn wenn wir uns Gedanken notieren, hilft das meistens sehr, um klarer zu sehen.

  1. 1
    Was brauche ich von meinem Partner, um langfristig wieder vertrauen zu können?
  2. 2
    Was brauche ich, um ihm seine Affäre verzeihen zu können?

Das sind zwei wirklich schwierige Fragen und deine persönlichen Antworten können ganz andere sein als die von einer anderen Person. Letztlich ist es keine leichte Aufgabe, wieder Vertrauen zum Partner aufzubauen. Und es braucht Zeit. In meinem Artikel Fremdgehen verzeihen habe ich für dich zusammengetragen, was du selbst dafür tun kannst, dass es gelingt.

4. Versuch, Verständnis zu entwickeln.

Vielleicht musstest du gerade erstmal schlucken. Aber damit ihr wieder ein stabiles Beziehungsfundament aufbauen könnt, ist es tatsächlich auch wichtig, dass du es schaffst, die Perspektive deines Partners einzunehmen - oder sie zumindest zu sehen.

Denn dein Partner hat zwar die zweifelhafte Entscheidung getroffen, eine Affäre einzugehen, aber er hat sich dann für dich und für eure Beziehung entschieden. Auch dein Partner muss durch ein ganz schönes Gefühlschaos durch und er muss eine Trennung verschmerzen. Wenn du es schaffst, deinem Partner Verständnis und Mitgefühl entgegenzubringen, wird es für ihn leichter, die andere Person hinter sich zu lassen. Schau doch mal in diesen früheren Artikel zum Thema Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können. Da findest du detaillierte Tipps, wie du deinen Partner in seinem Prozess unterstützen kannst und was du für dich selbst tun kannst.

5. Nutze Hilfsangebote.

Wenn du merkst, du kommst nicht weiter und ihr dreht euch scheinbar nur noch im Kreis…dann scheue dich nicht, dir Hilfe zu suchen.

Ein erster Anlaufpunkt kann mein Erste-Hilfe-Kurs sein, den ich genau für Menschen in deiner Situation entwickelt habe.

Zusätzlich kann es aber sehr sinnvoll sein, wenn du dir therapeutische Unterstützung suchst - entweder für dich allein oder für euch als Paar. Hierfür gibt es ein sehr breites Angebot. Worauf es bei der Suche danach ankommt, habe ich dir in dem Artikel Eheberatung zusammengefasst.

💔 Du hattest eine Affäre

Du hättest wahrscheinlich selbst nie gedacht, dass du dazu in der Lage bist. Du liebst deinen Partner, ihr habt schon so viel miteinander erlebt und trotzdem…es gab da plötzlich diesen anderen Mann oder diese andere Frau. Du hast die Affäre beendet, weil du deine Ehe weiterführen willst. Aber obwohl du den Kontakt abgebrochen hast, steht die Sache weiterhin zwischen euch. Kann es in eurer Ehe wieder so werden wie früher?

1. Gib deinen Gefühlen Raum.

Bei Geschichten über Ehebruch oder Untreue scheinen die Sympathien immer ganz klar bei dem “Opfer” zu liegen, also bei dem, der betrogen wurde…der Andere steht oft erstmal da mit all seinen Gefühlen und kann sich ganz schön alleingelassen vorkommen. Und das können eine ganze Menge wirklich erdrückender Gefühle sein. Schuldgefühle, Scham, Hilflosigkeit, Reue, vielleicht auch Angst, dass dein Partner dir nicht verzeihen kann. Es ist wichtig, dass du diese Gefühle nicht einfach wegdrückst, denn das wird nicht funktionieren. Such dir jemanden zum Reden. Das kann ein guter Freund sein, dein Bruder oder deine Schwester oder auch ein Therapeut oder Coach. 

2. Gib dir Zeit zum Trauern.

In deinen (vertraulichen) Gesprächen kannst du auch deine eigene Trauer zum Ausdruck bringen. Nimm ernst, dass du auch etwas verloren hast, etwas aufgegeben hast. Denn auch wenn du es nicht geplant hattest, du hattest Gefühle für einen anderen Menschen entwickelt und diese Verbindung nun abgebrochen.

3. Sei mit deinem Partner im Austausch, aber mute ihm nicht zu viel zu.

Es ist wichtig, dass dein Partner weiß, wie es dir geht. Aber bedenke dabei bitte, dass deine Entscheidungen, dein Handeln ihn sehr verletzt haben. Diese Verletzungen brauchen Zeit zum Heilen. Dein Partner ist also der falsche Adressat, wenn du deine Affäre gerade vermisst und deshalb unglücklich bist. Dafür hast du deine anderen Gesprächspartner.

4. Blicke nach vorne.

Die Trauer über deinen Verlust wird vergehen. Es dauert sicherlich ein wenig, aber der Zeitpunkt wird kommen. Wenn du zweifelst, ob du die richtige Entscheidung getroffen hast, schau dir nochmal deine Ergebnisse aus dem Kapitel “Fragen für eure gemeinsame Zukunft” an. Oder ergänze sie immer mal wieder. 

5. Hilf deinem Partner, dir wieder zu vertrauen.

Dein Partner hat gerade auch keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Zum einen muss die Verletzung, die eine Affäre meistens bedeutet, heilen können. Zum anderen muss dein Partner wahrscheinlich erst wieder lernen, dir zu vertrauen. Sei nachsichtig, wenn dein Partner dich vielleicht einmal zu viel fragt, warum du länger im Büro warst. Oder wenn er in einem Anflug von Verzweiflung dein Handy sehen will, aus Angst, dass du doch wieder chattest. Versuch, dafür Verständnis zu haben. Es wird nicht ewig so bleiben. Aber ihr solltet darüber sprechen, wenn diese Ängste aufkommen. Euer Ziel ist es, gemeinsam durch diese Krise zu gehen und sie gemeinsam zu bewältigen.

6. Sucht euch Hilfe.

Wenn ihr das Gefühl habt, euch im Kreis zu drehen und immer wieder dieselben Konflikte auftauchen, dann scheut euch bitte nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. In meinem früheren Artikel über Eheberatung habe ich euch alles Wichtige, was es dabei zu beachten gilt, zusammengefasst. Ein Therapeut oder Coach kann euch dabei helfen, einander besser zu verstehen und euch in eurem Prozess begleiten und unterstützen. 

Jetzt den richtigen Weg einschlagen

Drei Jahre…fünf Monate…drei Wochen…Wie lange hält eine Ehe nach einer Affäre denn nun?

Es gibt hierauf einfach keine pauschale Antwort. Die Wahrheit ist: manche Paare trennen sich sofort. Für manche Menschen ist Untreue ein Vertrauensbruch, den sie kategorisch als nicht wieder gutzumachen ansehen. Sie trennen sich dann.

Manche Paare bleiben erstmal zusammen, aber lösen ihre Probleme nicht. Sie tun vielleicht so, als wäre alles wie früher. Aber sie verschließen die Augen davor, dass es einen Grund für die Untreue gegeben hat. Diese Paare bleiben vielleicht zusammen und sind dabei sehr wahrscheinlich nicht glücklich. Oder sie trennen sich nach zwei Jahren, nach drei, nach fünf…

Wenn ihr euch entschieden habt, zusammenzubleiben und fest entschlossen seid, nicht die Augen vor Problemen zu verschließen, sondern diese gemeinsam anzugehen, dann seid ihr auf einem guten Weg.

Dann könnt ihr nicht nur eure Ehe nach dem Seitensprung retten, sondern ihr könnt dieses Ereignis für euch sogar als Chance nutzen, dass eure Beziehung von jetzt an schöner, harmonischer und liebevoller wird.

Niklas Löwenstein


Muss ich mich wirklich trennen, oder gibt es noch Hoffnung? Niklas war kurz davor, seine Ehe gegen die Wand zu fahren... Um seine Kinder vor einer Scheidung zu bewahren und wieder glücklich werden zu können, stürzte er sich auf alles, was seiner Beziehung vielleicht helfen konnte.

Aus dieser Suche wurde erst ein Hobby und dann nach und nach seine Lebensaufgabe. Heute ist seine Ehe glücklicher als je zuvor und er hilft mit seinen Artikeln, Büchern und Programmen hunderttausenden dabei, auch wieder glücklichere Beziehungen zu führen.

Weitere Artikel:

Kann ein Mann seine Affäre vergessen? 5 Tipps, damit es klappt
Kann ein Fremdgeher treu werden? 5 Fakten im Check
Fremdgehen verarbeiten: wie lange dauert es wirklich? 5 Antworten
>