Vom Partner betrogen… Was du jetzt tun kannst

von  Niklas Löwenstein

Vom Partner betrogen worden zu sein, ist sicher einer der größten Vertrauensbrüche in Beziehungen. Plötzlich ist eine andere Person zwischen euch aufgetaucht. Und nun fragst du dich, wie du damit umgehen sollst. Wie geht es weiter für dich? Wenn du es gerade erst herausgefunden hast, dreht sich bei dir vermutlich noch alles. Deine Gedanken und Gefühle überschlagen sich…

Aber wie kannst du dich wieder sortieren? Womit bloß anfangen? Ist es möglich, seinem Partner wirklich zu verzeihen - und wieder zu vertrauen?

Bei all diesen Fragen will dir dieser Artikel helfen. Du findest hier ganz konkrete Tipps und erfährst, was du jetzt für Möglichkeiten hast.

Gefühlschaos nach Seitensprung

Du hast erfahren - oder bist dir sehr sicher -, dass du vom Partner betrogen wurdest. In beiden Fällen wirst du vermutlich gerade ein Wechselbad der Gefühle erleben...Vielleicht bist du vor allem wütend, auf deinen Partner oder auf die andere Person. Oder du gehörst zu den Menschen, die erstmal in den Rückzug gehen, vor allem traurig sind, niedergeschlagen und vielleicht auch die Schuld an der Situation bei sich selbst suchen.

Vielleicht fühlst du dich auch ganz verzweifelt, weil du nicht weißt, wie es weitergehen soll und hast Angst vor dem, was jetzt auf dich zukommen könnte. 

Kein Gefühl davon ist “falsch”. Es ist wichtig, da mal hinzuschauen. Du bist in einer Ausnahmesituation. Tatsächlich können sich sogar schnell körperliche Symptome bemerkbar machen...Du hast vielleicht keinen Appetit mehr, kannst nicht mehr schlafen, Dein Herz rast, dein Kopf schmerzt...

Wenn du dir absolut sicher bist, dass du betrogen wurdest, dann ist das auf jeden Fall ein ganz großer Schock. Du hast vielleicht eindeutige Belege gefunden, ein Freund oder eine Freundin hat es dir erzählt. Im schlimmsten Fall hast du deinen Partner mit der anderen Person in flagranti erwischt. 

Oder du bist dir noch unsicher, hast aber dieses ganz starke Gefühl, dass dein Partner dir untreu sein könnte. 

Für beide Fälle brauchst du jetzt einen guten Plan, wie du weitermachen kannst.

Vom Partner betrogen...oder vielleicht auch nicht?

Wenn du es noch nicht ganz sicher weißt, solltest du wirklich bald das Gespräch mit deinem Partner suchen. Falls du darüber nachdenkst, ihm nachzuspionieren...vergiss das bitte direkt. Das ist auf jeden Fall nicht der richtige Weg. Vor allem dann nicht, wenn du eurer Beziehung vielleicht noch eine kleine Chance lassen möchtest - auch, wenn dein Verdacht sich bestätigen sollte. 

Und wenn er sich nicht bestätigt: Wie wird sich dein Partner wohl fühlen, falls er herausfindet, dass du ihm hinterherspioniert hast? In beiden Fällen ist es keine gute Idee, glaub mir.

Der Weg zur Klärung

Bevor du jetzt mit deinem Partner über die Sache sprichst, mach dir nochmal ganz konkret Gedanken über deine Situation. Nimm dir dafür ganz bewusst Zeit. 

Die folgenden Fragen können dir helfen, dich und deine Gedanken und Gefühle zu sortieren. Das funktioniert besonders gut, wenn du dir Notizen dazu machst. Los geht`s.

  1. 1
    Seit wann hast du das Gefühl, dass dein Partner dich betrügen könnte? Gab es in dieser Zeit weitere Veränderungen?
  2. 2
    Wie hat sich eure Beziehung seitdem entwickelt?
  3. 3
    Wieviel Zeit verbringt ihr beide noch miteinander? Ist es, seit du dieses Gefühl hast, deutlich weniger geworden? Welche Gründe könnte das haben?
  4. 4
    Wenn du über die Zukunft mit deinem Partner nachdenkst, was wünschst du dir, wovon träumst du?
  5. 5
    Wie kann es für euch gut weitergehen, wenn dein Partner dir im Gespräch wirklich glaubhaft versichert, nicht fremdgegangen zu sein? Schau für Inspirationen gerne mal in meine früheren Artikel Ehe retten oder Zeit zu Zweit.
  6. 6
    Stell dir einmal den Worst Case vor...also, dass dein Partner dir wirklich fremdgegangen ist. Das ist sehr schwer, ich weiß. Und das ist auch nichts, was man sich “so auf die Schnelle” überlegen kann. Trotzdem ist es gut, vorbereitet zu sein - auch, wenn die Situation hinterher anders läuft, als man es im Vorfeld denkt. Jetzt kannst du gerade noch ganz in Ruhe nachdenken:
    • Was brauchst du, um deinem Partner den Seitensprung verzeihen zu können?

    • Was brauchst du, um ihm in Zukunft wieder vertrauen zu können?

    Das sind ganz wichtige Fragen, denn die Antworten darauf sind sehr individuell. Wo einer glaubt, jetzt etwas Abstand zu brauchen, um sich zu sammeln, wünscht sich der andere jetzt gerade ganz viel Nähe.

Wenn du also bald ins Gespräch mit deinem Partner gehst, gibt es zwei Möglichkeiten, die du dabei herausfinden kannst:

  1. 1
    Dein Partner hat dich nicht betrogen oder
  2. 2
    Dein Partner hat dich betrogen.

1. Kein Seitensprung, kein Problem?

Du hoffst wahrscheinlich sehr, dass Nr. 1 auf euch zutrifft. Sollte das so sein, ist das natürlich eine gute Nachricht. Trotzdem solltet ihr euch - am besten gemeinsam - anschauen, wie es dazu gekommen ist, dass du dieses Gefühl entwickelt hast. Diesen Gedanken, dass dein Partner dich betrügen könnte. 

Vielleicht habt ihr euch im Trubel des Alltags nicht mehr viel Zeit füreinander genommen. Das kann leicht passieren. Ganz besonders dann, wenn ihr Kinder habt oder sehr verantwortungsvolle Jobs…

Wenn du herausfinden willst, was genau eure persönlichen Beziehungsbremsen sind, habe ich hier einen interaktiven Test für dich.

Und schau dir gerne mal meinen Online-Kurs Beziehungs-Boost an. Das ist ein Intensiv-Kurs, den ich genau für solche Paare entwickelt habe...wenn sich ihre Liebe in einer Abwärtsspirale zu befinden scheint und nach und nach alles in Schieflage gerät. Der Kurs ist - davon bin ich überzeugt - der schnellste Weg, wieder eine liebevollere, harmonischere Beziehung zu führen.

2. Der Worst Case - was du jetzt tun kannst

Aber was, wenn Nr. 2 auf euch zutrifft? Was, wenn du wirklich vom Partner betrogen wurdest? 

Die gute Nachricht ist: Du bist schon auf einem guten Weg! Du suchst nach Lösungen, das ist genau richtig. 

Vielleicht warst du jetzt erstmal richtig wütend und hattest Rachegedanken. Wie kannst du es deinem Partner heimzahlen? Oder der anderen Person das Leben zu Hölle machen? 

Die Gedanken sind verständlich, wirklich, aber halte dich nicht damit auf. Rache ist nicht das, was dir weiterhilft. Und glücklich machen wird es dich sicher nicht. Dasselbe gilt, wenn du daran denkst, deinen Partner in irgendeiner Form zu bestrafen. Das bringt dich nicht weiter. Du bleibst dann nur stecken in dieser Wut, im Ärger, im Hass. Und dann ist an Heilung erstmal nicht zu denken. Mach dir stattdessen die Wut zunutze. Sie kann dir die Energie geben, für deine Beziehung zu kämpfen. Und sie kann dich stark machen dafür, deinen Partner zu konfrontieren.

Das Gespräch mit deinem Partner

Wenn du deinen Partner zur Rede stellen willst, sorg dafür, dass ihr ungestört seid (Handys, Türklingel etc.).

Die wichtige Frage für euer Gespräch lautet dabei nicht: Wie konntest du mir das nur antun?

sondern: Wie konnte es soweit kommen?

Ich weiß, in dieser Situation ist es sehr schwierig. Du wurdest vom Partner betrogen. Du bist verletzt, traurig, wütend, enttäuscht, vielleicht verzweifelt oder ratlos. Das ist alles dein gutes Recht. Trotzdem ist es wichtig, im Blick zu behalten, dass auch dein Partner ein Mensch mit Gefühlen ist. Und dass ihr in einer Beziehung miteinander seid, für die ihr beide die Verantwortung tragt. 

❗Wichtig zu wissen: Ein Seitensprung ist in den allermeisten Fällen ein Symptom, ein Ausdruck, wenn eine Beziehungskrise schon längst da ist. Er ist meistens also nicht der Auslöser für eine Beziehungskrise. Wenn ein Partner dem anderen untreu wird, wurden in der Regel wichtige Bedürfnisse nicht gesehen oder nicht erfüllt. Es gab einen Mangel in der Beziehung. 

Leider sind wir uns solcher Situationen manchmal nicht bewusst und dann können uns mögliche Folgen richtiggehend überfahren. Das gilt für den, der betrogen wurde, aber auch für den, der fremdgegangen ist.

Überleg dir vor dem Gespräch, ob du wissen willst, wie weit dein Partner gegangen ist. Vermutlich wird das Einfluss haben auf deine Entscheidung, ob du die Beziehung überhaupt weiterführen möchtest oder nicht. Aber frag dich, wie viele Details du wirklich wissen musst. Die Details können dich letztlich nur tiefer verletzen und bringen dich nicht wirklich weiter.

Sprecht ehrlich über eure Gefühle. Viel wichtiger als die Details, WIE dein Partner etwas mit einer anderen Person hatte, ist die Frage: wie steht er zu ihr? Welche Gefühle hat er für sie? Und welche Gefühle hat er für dich? Denn darauf könnt ihr nun aufbauen, wie ihr weitermachen wollt. Wollt ihr eure Beziehung retten? Oder sind die Gefühle deines Partners zu der dritten Person so stark, dass er schon an Trennung denkt? Es ist wichtig, diese Karten offen auf den Tisch zu legen. 

Übrigens: Wenn ihr das Gefühl habt, alleine nicht weiter zu kommen, lasst euch professionell helfen. Im Artikel über Paarberatung habe ich einige Informationen dazu für euch zusammengetragen. 

Verzeihen oder nicht?

Jetzt sind wir wieder bei den Fragen, die wir oben schon einmal hatten, als du dir den Worst Case erstmal nur vorstellen solltest. Falls du es noch nicht getan hast, nimm dir am besten Stift und Zettel dazu und überlege ganz in Ruhe.

Eine solche Beziehungskrise kann im Gegenteil auch immer eine Chance für eure Partnerschaft sein. Wenn ihr den Ursprüngen eurer Krise auf die Schliche kommt, dann habt ihr die Möglichkeit, euch darüber hinaus zu entwickeln, euch auch als Paar wieder neu zu entdecken.

  • Was brauchst du, um deinem Partner den Seitensprung verzeihen zu können?
  • Was brauchst du, um ihm in Zukunft wieder vertrauen zu können?

Vielleicht glaubst du gerade noch, dass es dir unmöglich sein wird, deinem Partner zu vergeben. Aber lass dir diese Chance noch… es muss auch nicht von heute auf morgen gehen. Nimm dir Zeit für dich.

Brauchst du die absolute Sicherheit, dass die Sache zwischen deinem Partner und der anderen Person beendet ist? 

Brauchst du erstmal räumlichen Abstand? Oder vielleicht das genaue Gegenteil: mehr Nähe, mehr Aufmerksamkeit? 

Deine Stärken sehen

Abgesehen von den Punkten, die dein Partner erfüllen soll, brauchst du jetzt auch einiges von dir. Um verzeihen zu können, braucht es innere Stärke. Und dein Selbstwertgefühl, das für diese Stärke sorgt, hat vermutlich gerade sehr gelitten.

Sei also gut zu dir selbst. Vielleicht hat die Person, mit der dein Partner dich hintergangen hat, irgendeine Eigenschaft, die du sowieso gerne hättest (zum Beispiel ist sie besonders groß oder schlank oder hat einen Doktortitel….was auch immer). 

Das kann dann doppelt verletzen, weil du dich in dem Moment völlig unzulänglich fühlst. Zu dick, zu klein, zu dumm. 

Du kannst etwas dafür tun, um diese Gefühle und Gedanken in Schach zu halten. Sie sind wahrscheinlich gerade besonders präsent, weil du dich so verletzt fühlst.

➜ Mach dir also bewusst, was du für tolle Qualitäten hast. Was magst du an dir besonders gern, was kannst du gut, was bewundern deine Freunde an dir? Du findest bestimmt einiges, was im Gesamtpaket viel wichtiger ist als diese paar Kilo Körpergewicht, die dich von der dritten Person unterscheiden mögen.

Deinen Partner sehen

Warum hast du dich damals in deinen Partner verliebt? In welcher Situation hast du ihn kennengelernt? Wie sah er aus, wie stand er vor dir? Darüber nachzudenken, kommt dir vielleicht gerade komisch vor, hat aber einen Sinn, glaub mir.

Natürlich trägt dein Partner die Verantwortung für das, was passiert ist, keine Frage. Er hat dich sehr verletzt. Aber macht ihn das nun zu einem ein durch und durch schlechten Menschen? Wenn wir ehrlich sind, haben wir uns wohl alle mal Fehler geleistet. In Beziehungen, in Freundschaften, in der Erziehung unserer Kinder. Manche waren klein, andere waren größer. 

Und auch ein grober Fehltritt in einer Beziehung macht deinen Partner nicht zum Monster - auch wenn dieser Fehltritt sehr schmerzt. 

Wenn du dir das bewusst machen kannst, wenn du bereit bist, auch noch positive Seiten an deinem Partner zu sehen, ebnest du damit den Weg hin zum Verzeihen. 

Zu verzeihen, das ist ein langsamer Prozess nach so einem Vertrauensbruch. Setz dich also nicht selbst unter Druck. Es geht bei den Vorüberlegungen nicht darum, dass du deinem Partner jetzt sofort verzeihen sollst. Sondern darum, dass du dir deiner Gefühle bewusst bist, deiner Wünsche, deiner Bedürfnisse.

Du bist dir immer noch unsicher und wünschst dir mehr Input? Ich habe schon einmal ausführlich genau über das Thema geschrieben, wie man Fremdgehen verzeihen kann. Vielleicht findest du da noch die Teile, die dir in deinem Puzzle gerade noch fehlen.

Neuanfang oder Trennung?

Wenn du vom Partner betrogen wurdest, heißt das nicht unbedingt, dass du eure Beziehung beenden musst. Dass eure Beziehung keine Chance mehr hat. Oder dass einer, der einmal fremdgegangen ist, das immer wieder tun wird. 

Sad but true: Natürlich gibt es auch die Paare, denen tatsächlich keinen anderer Ausweg bleibt, als sich zu trennen. Damit beide Partner letztlich auch wieder die Möglichkeit haben, sich neu zu verlieben, neue Beziehungen einzugehen. 

Wenn Verletzungen zu tief sind oder die Kraft oder der Wille bei einem der Partner (oder beiden) fehlt, an den Beziehungsproblemen zu arbeiten. Oder wenn sich einer bereits so sehr in eine andere Person verliebt hat, dass er seine Beziehung aufgeben möchte, um mit eben dieser Person den Neuanfang zu wagen. 

Wenn also eine Trennung für euch der einzig mögliche Ausweg ist, kannst du in meinem früheren Artikel “Beziehung beenden” nachlesen, wie man eine Trennung fair gestalten kann. Damit ihr beide für euch einen guten Schlussstrich ziehen und wieder neu anfangen könnt.

Niklas Löwenstein


Muss ich mich wirklich trennen, oder gibt es noch Hoffnung? Niklas war kurz davor, seine Ehe gegen die Wand zu fahren... Um seine Kinder vor einer Scheidung zu bewahren und wieder glücklich werden zu können, stürzte er sich auf alles, was seiner Beziehung vielleicht helfen konnte. Aus dieser Suche wurde erst ein Hobby und dann nach und nach seine Lebensaufgabe. Heute ist seine Ehe glücklicher als je zuvor und er hilft mit seinen Artikeln, Büchern und Programmen hunderttausenden dabei, auch wieder glücklichere Beziehungen zu führen.

Weitere Artikel:

Mein Mann tut nichts für die Beziehung: 3 Schritte zur Lösung
6 klare Anzeichen für typisches Verhalten nach Fremdgehen
Sexuelle Unlust beim Mann: Die Top 5 Ursachen & was du tun kannst
>