Wenn sich der Mann in die Affäre verliebt – Was tun?

von  Niklas Löwenstein

Wenn sich der Mann in die Affäre verliebt hat, sitzt der Schock erstmal tief. Vielleicht hast du gerade erst davon erfahren. Von dem Betrug, vielleicht von Lügengeschichten, von denen du bisher nichts wusstest. Dein Mann hatte eine Affäre. Das ist schon schlimm genug. Aber wenn es eine rein körperliche Sache war…sie mittlerweile beendet ist oder sogar “nur”  ein einmaliger Seitensprung war, dann ist diese Vorstellung vielleicht doch besser zu verkraften als die Gewissheit: Mein Mann hat sich in seine Affäre verliebt.

Was dir jetzt weiterhilft

Es sind also Gefühle im Spiel. Solche Gefühle, von denen du dachtest, sie seien für dich reserviert. Exklusiv in eurer Beziehung. Aber nun weißt du, es ist passiert. Was kannst du nun tun, wenn sich der Mann in die Affäre verliebt hat? Kannst du überhaupt etwas tun?

Die gute Nachricht: Ja, du kannst es. Ich gebe dir in diesem Text einige Hilfen an die Hand, wie du gut durch die nächste Zeit kommst.

Aber dieser Text kann dir natürlich nur ein paar Informationen liefern. Wenn du beim Lesen (oder auch schon vorher) merkst, dass du mehr Unterstützung brauchst, schau dir bitte unbedingt dieses Video von mir an: 

👉 Hier gehts´s zum Video

Wie konnte uns das passieren?

Die wahrscheinlich am meisten gestellte Frage, wenn eine Affäre ans Licht kommt und sogar Gefühle im Spiel sind, ist wohl, wie es dazu kommen konnte. Natürlich ist das eine sehr individuelle Frage, aber es schadet nicht, sich einen Überblick zu verschaffen, um die eigene Geschichte sortieren zu können.

Zwei Fakten zu Beginn

Bist du aus allen Wolken gefallen, als du davon erfahren hast? Warst du bis dahin völlig ahnungslos? Oder gehörst du zu den Partnern, die schon länger ein ungutes Gefühl hatten, weil es in der Beziehung seit einiger Zeit heftig kriselt und keiner mehr den jeweils anderen zu verstehen schien?

  • Fakt ist: Wenn sich ein Mann (oder auch eine Frau) außerhalb der Beziehung neu verliebt, dann lief vorher mit Sicherheit etwas schief. 
  • Aber Fakt ist auch: Nicht immer bekommt man bewusst mit, wie schief es tatsächlich läuft.

Denn in allen Beziehungen gibt es mal Streit, gibt es mal Phasen, in denen man vielleicht Stress hat, wenig Zeit füreinander, weniger Lust aufeinander. Vieles empfinden wir in Beziehungen erstmal als normal. Und wir Menschen neigen dazu, Probleme erstmal eher beiseite zu schieben oder klein zu reden (“So schlimm ist es doch noch gar nicht.”). Wir sind wahre Meister im Verdrängen.

Die verschiedenen Seiten des Betrugs

Wenn wir mit unserem Partner eine monogame Beziehung führen - und ich gehe jetzt mal davon aus, dass das bei euch der Fall ist -, erwarten wir etwas, was gemeinhin “Treue” genannt wird. Die Regeln und Grenzen hierfür legt ein Paar individuell fest, manchmal allerdings unausgesprochen. In der einen Partnerschaft darf außerhalb der Beziehung gerne geflirtet werden, in der anderen nicht. 

1. Wenn es ein Seitensprung war

Wird einer dem anderen untreu, kann das durch einen Seitensprung sein, das heißt, es war ein einmaliger “Ausrutscher”, meist rein körperlich und gerne wird in dem Kontext auch das Betrunkensein zu dem Zeitpunkt als Ursache genannt. 

2. Wenn dein Mann eine Affäre hatte

Eine längere Affäre des Partners ist dann schon schwieriger zu erklären, wenn man glaubt, eigentlich eine gute Beziehung zu führen. Auch längere Affären können durchaus rein körperlich sein, zum Beispiel, wenn der Mann sexuelle Wünsche hat, von denen er weiß, dass seine Partnerin sie nicht erfüllen möchte.

3. Wenn sich der Mann in die Affäre verliebt hat

Der komplizierteste und schmerzhafteste Fall ist es, wenn sich der Mann in die Affäre verliebt. Dein Mann bzw. Partner hat Gefühle für eine andere Frau. Wo sich eine rein sexuelle Affäre noch irgendwie erklärbar ist mit unerfüllten (oder unerfüllbaren), rein körperlichen Bedürfnissen, geht es hierbei um das, was eure Beziehung doch eigentlich besonders macht: eure Gefühle füreinander.

Wenn du jetzt gerne noch mehr Allgemeines über das Thema erfahren möchtest, empfehle ich dir meinen früheren Artikel “Die 4 Typen der Affäre”.

Ansonsten kommen wir jetzt zu dem Teil, der dich sicher am meisten interessiert.

Die Möglichkeiten, die du jetzt hast

Du hast von der Affäre deines Partners erfahren, ihr habt miteinander gesprochen und er hat dir gestanden, dass das Ganze eben nicht nur körperlicher Natur ist. Es ist wie der Supergau in einer Beziehung: er hat Gefühle für eine Andere.

Aber: Ihr seid noch zusammen.

Zwei Möglichkeiten, warum das so ist:

1. Dein Partner drückt sich noch um eine Entscheidung herum. Er weiß noch nicht, ob er eure Beziehung aufrechterhalten und seine Affäre verlassen will, oder nicht.

Was kannst du tun?

Die Katze ist aus dem Sack. Du weißt Bescheid und du willst Klarheit haben. Aber du hast Angst davor, dass er sich gegen dich entscheidet, wenn du ihn jetzt zu einer endgültigen Entscheidung drängst. Davor, was das für dich, deine Kinder und eure ganze Lebenssituation bedeutet. 

Natürlich kannst du dich dafür entscheiden, ihn jetzt vor die Wahl zu stellen. Vielleicht funktioniert es, vielleicht nicht... Mein Ratschlag in dieser Situation ist, zuerst ein besseres Verständnis für die ganze Situation zu bekommen und danach zu entscheiden, was du jetzt tun möchtest. Dafür kann ich dir meinen Erste-Hilfe-Kurs empfehlen, der für Menschen gemacht ist, die herausgefunden haben, dass der Partner eine Affäre hatte: 

👉 Hier erfährst du mehr


2. Es ist schon klar: dein Partner möchte mit dir zusammen bleiben. Sofern ihr keine offene Beziehung führt (davon gehe ich jetzt mal aus), bedeutet dies, dass er seine Affäre beendet hat oder beenden will.

Was kannst du tun?

Vielleicht ist es dir nicht bewusst, aber eine erste große Hürde ist schon genommen: dein Partner hat sich für dich und gegen die andere Frau entschieden. Aber natürlich stehen euch beiden gerade keine ganz leichten Zeiten bevor.

Wenn sich der Mann in die Affäre verliebt hatte, ist es ja nicht so, dass diese Gefühle mit der Entscheidung für dich einfach weg sind. Emotionen lassen sich nun mal nicht ein- und ausschalten, wie wir es möchten.

Das gilt für die Gefühle, die dein Mann für seine Affäre entwickelt hat, aber auch für deine eigenen. Vielleicht bist du vor allem traurig, fühlst dich hilflos. Vielleicht bist du aber auch wütend und sehr enttäuscht. Oder all diese Gefühle wechseln sich bei dir ab und du weißt gerade ganz oft nicht, wo dir der Kopf steht. Werden wir jetzt also konkret, was du tun kannst. Und dabei schauen wir uns beide Seiten an. Wir beginnen mit dir.

Du fühlst dich verletzt.

Es ist völlig verständlich, dass dich die ganze Sache sehr verletzt. Wenn der Partner sich in eine Andere verliebt, fragst du dich vielleicht, ob diese Frau irgendetwas hat, was du nicht hast. Die Gefühle, die doch eigentlich für dich reserviert sein sollten, gingen jetzt an andere Stelle, du wurdest zurückgestellt.

Diese Verletzung kann sehr wehtun. Kümmere dich jetzt gut um dich. Schau dir deine Gefühle an. Am besten holst du dir dafür Unterstützung, von einer guten Freundin, deiner Schwester, vielleicht sogar einem Coach oder Therapeuten. Dein Partner ist für diese Sache nicht dein Ansprechpartner.

Du hast keine Schuld.

Möglicherweise kam dir der Gedanke, ob du irgendetwas falsch gemacht hast, sodass es zu der Situation kommen konnte. Dazu möchte ich dir klar sagen: hast du nicht. Dein Partner hat die Entscheidung getroffen, eine Affäre einzugehen, statt an euren Problemen zu arbeiten und eure Beziehung wieder schön zu machen. Natürlich habt ihr beide gleichermaßen die Verantwortung für eure Partnerschaft, aber dass ihr nun in dieser Lage seid, ist nicht deine Schuld.

Die wichtigste Entscheidung

Ein solcher Betrug ist ein großer Vertrauensbruch. Auch, wenn man für Gefühle nicht immer etwas kann, hat dein Partner zu einem gewissen Zeitpunkt doch entschieden, die aufkommenden Gefühle für die anderen Frau zuzulassen. Das war eine mehr oder weniger bewusste Entscheidung. Und diese schmerzt natürlich sehr, kratzt an deinem Selbstwertgefühl. Vielleicht gab es für dich eine Art Selbstverständnis eurer Beziehung, das nun in Scherben liegt. Dann fühlst du dich jetzt wahrscheinlich sehr unsicher und hilflos. 

Das Grundgefühl dabei ist: Mir ist etwas Schlimmes passiert, ich wurde hintergangen. Mir wurde etwas angetan.

Das ist vollkommen verständlich. Und glaub mir, die allermeisten Menschen reagieren in so einer Situation genau auf diese Weise. Aber wenn es dir gerade so geht, kann ich dir nur sehr ans Herz legen, dir jetzt mein Video anzusehen, dass dir in dieser Situation hilft:

👉 Hier gehts´s zum Video


Dein Partner hat Entscheidungen getroffen.

Beschränken wir uns mal auf die zwei Entscheidungen, die jetzt am wichtigsten sind für eure Situation:

⇨ Dein Partner hat entschieden, eine Affäre zu beginnen.

⇨ Dein Partner hat dann entschieden, mit dir zusammen zu bleiben und die Affäre zu beenden.

Beide Entscheidungen betreffen dich unmittelbar und verursachen ein wahres Gefühlschaos.

Jetzt kommt der wirklich schwierige Teil nach einem solchen Vertrauensverlust.

  • Werde dir klar darüber, dass du eure Beziehung wirklich willst, dass du deinen Partner liebst
  • Jetzt denke daran, dass auch dein Partner dich liebt und die Beziehung weiterhin möchte, denn sonst hätte er sie beenden können.
  • Denke daran, dass dein Mann trotz seiner Liebe zu dir Gefühle für eine andere Frau hat, die er nun aufgegeben hat. Die Frau wohlbemerkt, denn - ganz wichtig! - die Gefühle kann er nicht sofort aufgeben, selbst wenn das sein eigener Wunsch wäre. Nochmal: Gefühle lassen sich nicht an- und ausknipsen.

Aber es ist möglich, sich zu “entlieben”. Wenn er die Frau nicht mehr trifft und der Affäre nicht mehr nachgeht, werden seine Gefühle für sie immer mehr verblassen und letztlich ganz verschwinden.

Gleichzeitig könnt ihr ganz gezielt gemeinsam daran arbeiten, dass eure Beziehung gleichzeitig wieder schöner wird.

  • Mach dir bewusst, dass es sich hier um einen Prozess handelt, der seine Zeit braucht. Es wird nicht von heute auf morgen “alles wieder gut”. Aber wenn ihr euch liebt und zusammenbleiben wollt, wird es sich lohnen.

Wenn du noch mehr zum Nachlesen möchtest, findest du hier auf Lovomi einige Artikel zum Thema Fremdgehen. Aber auch wenn du nicht so viel Input benötigst, ist es für dich jetzt einfach an der Zeit für dich, zu handeln.

Ihr könnt wieder als Paar zueinander finden, wenn du - auch dank deines Überblicks, den du nun gewonnen hast - in dieser Situation verständnisvoll und mitfühlend bist und deinem Partner erlaubst, über seine Gefühle hinwegzukommen. 

Das wird deinen Mann letztlich darin bestärken, dass er mit dir die richtige Wahl getroffen hat, weil er sich von dir verstanden fühlt und nicht verurteilt (denn vermutlich hat er sowie schon Schuldgefühle).

Je mehr du das leben kannst, desto einfacher wird es für deinen Partner, seine Gefühle für die andere Frau wirklich hinter sich zu lassen. Und das ist ja am Ende auch das, was du möchtest.

Niklas Löwenstein


Muss ich mich wirklich trennen, oder gibt es noch Hoffnung? Niklas war kurz davor, seine Ehe gegen die Wand zu fahren... Um seine Kinder vor einer Scheidung zu bewahren und wieder glücklich werden zu können, stürzte er sich auf alles, was seiner Beziehung vielleicht helfen konnte.

Aus dieser Suche wurde erst ein Hobby und dann nach und nach seine Lebensaufgabe. Heute ist seine Ehe glücklicher als je zuvor und er hilft mit seinen Artikeln, Büchern und Programmen hunderttausenden dabei, auch wieder glücklichere Beziehungen zu führen.

Weitere Artikel:

Liebeskummer: 15 Tipps, wie du ihn schnell loswirst
Geghostet worden? In 10 Schritten aus dem Tief
Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können – 13 Tipps
>