Liebt er mich noch? 8 entscheidende Alarmsignale

von  Niklas Löwenstein

Hältst du Ausschau nach Anzeichen, dass dein Mann dich noch liebt? Suchst du nach “Liebt er mich noch”- Tests? Dann bist du nicht allein. Die Gefühle spielen verrückt, weil man sich nicht mehr sicher ist, ob der Partner einen noch liebt. Trotz eines “Ich liebe dich mein Schatz” haben viele von uns Angst, die Anzeichen einer bevorstehenden Trennung zu verpassen.

Vielleicht ist es dein langjähriger Freund oder sogar dein Ehemann. Obwohl er dir nichts direkt gesagt hat, scheint es irgendwie anders in eurer Beziehung oder Ehe geworden zu sein.

Du fühlst dich vernachlässigt. Irgendwie weniger wichtig als seine Arbeit, seine Freunde und sogar sein Telefon...

Du kannst ihn kaum noch dazu bringen, Zeit mit dir zu verbringen, denn er scheint immer mit anderen Sachen beschäftigt zu sein. Das alles führt dazu, dass du dich immer öfter fragst: "Liebt er mich noch?”

Gute Nachrichten: Es gibt tatsächlich Zeichen, nach denen du Ausschau halten kannst, wenn die Liebe geht! Und dafür brauchst du kein Orakel oder Tarotkarten. Stattdessen zeige ich dir in diesem Artikel, was es für Anzeichen gibt, die dir zeigen, ob er dich noch liebt oder nicht.

🛑 Vorab noch ein ganz wichtiger Hinweis: Wenn ihr Eltern seid, dann hat die schwindende Liebe wahrscheinlich mit einem Phänomen zu tun, das ich das After Kids Dilemma nenne. Dazu habe ich extra einen kostenlosen Online-Kurs gedreht. Denn wie das eure Beziehung beeinflusst, sollte meiner Meinung nach jedes Eltern-Paar wissen -> hier kannst du dir den Kurs ansehen

Noch ein wichtiger Hinweis: in diesem Artikel findest du heraus, ob dein Partner dich noch liebt. Aber wenn du nach dem schnellsten Weg suchst, wie eure Beziehung wieder liebevoller und harmonischer wird -> schau dir meinen Beziehungs Boost an.

"Liebt er mich noch" vs. "Ist er noch in mich verliebt" - Der Unterschied

Damit du dir die Frage "liebt er mich noch?" beantworten kannst, müssen wir uns als erstes kurz damit beschäftigen, was das überhaupt heißt. Denn da steckt mehr hinter, als du grade glaubst. 

Die meisten Menschen sind sich einig darin, dass Liebe die Grundlage einer erfüllten Beziehung ist.
Aber was ist denn das eigentlich? Also diese Liebe?

Wenn du das jemanden fragst, dann läuft es meistens darauf hinaus, dass für sie Liebe in einer Partnerschaft das Gefühl ist, dass sie mit ihrem Partner verbinden.

Nun sind Gefühle an sich ziemlich schwer zu beschreiben. Aber irgendwo zwischen Anziehung, Geborgenheit, Sicherheit, Begehren und vielen anderen Dingen bewegt sich dieses Gefühl der Liebe.

Wichtig ist, dass es in einer Partnerschaft einen Unterschied zwischen dem Verliebt sein am Anfang und einer anderen Art der Liebe im Laufe der Zeit gibt!

Warum "Limerenz" so wichtig ist

Ich glaube es ist relativ klar, dass man nach 10 Jahren nicht mehr jedes mal Schmetterlinge im Bauch hat und nervös ist, wenn man seinen Ehepartner trifft. Aber grade am Anfang ist das in einer Beziehung häufig so.

Aber was passiert in einer Beziehung genau, wenn diese Phase des Verliebt seins zu Ende geht?

Das wollte in den 60er Jahren die experimentelle Psychologin Dorothy Tennov herausbekommen. Dafür hat sie damals etwa 500 ausführliche Interviews geführt.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse war dabei: Es gibt einen großen Unterschied zwischen der Verliebtheit am Anfang einer Beziehung gibt und dem wie ein Langzeit-Paar Liebe empfindet.

Tennov hat für diese Anfangs-Phase den Begriff “Limerenz” geprägt. Aber lasst uns es hier einfach weiter zwischen Verliebt sein und Liebe unterscheiden.

Wie lange ist man verliebt?

Dass es da einen Unterschied gibt, hast du ja wahrscheinlich auch selbst im Gefühl. Und man kann das tatsächlich wissenschaftlich nachweisen. Verschiedene Neurowissenschaftliche Studien haben festgestellt, dass diese Phase des Verliebt-Seins, bei Paaren meist zwischen 18 Monaten und 3 Jahren anhält.

Diese Phase des Verliebt-Seins endet dann aber nicht von einem Tag auf den anderen. Du setzt die rosarote Brille nicht an einem Tag komplett ab, sondern es dauert eine Weile. Und in dieser Zeit geht eure Beziehung dann entweder in die Art Liebe über, die eine Beziehung über die Jahre und Jahrzehnte am Leben hält - oder eben nicht.

Wenn du dich fragst: "Liebt er mich noch?", dann solltest du also als Erstes darauf schauen, wie lange ihr schon zusammen seid. Viele Beziehungen bekommen in dem Moment Probleme, wo aus dem "Verliebt-sein" eigentlich Liebe werden sollte.

Was unterscheidet die beiden Liebes-Phasen voneinander?

Die Verliebtheit am Anfang ist vor allem dieses Gefühl, dass die rosarote Brille mit sich bringt. Schwächen und negative Verhaltensweisen deines Partners übersiehst du in der Zeit auch gerne mal.

Im Gegensatz dazu, hängt die Liebe - also das, was nach dem Verliebtsein kommt - in einer längeren Beziehung direkt damit zusammen, wie wir uns verhalten.

Und das ist gut so! Denn das bedeutet, dass wir aktiv Dinge tun können, um die Liebe zu stärken.

Das Liebesfeuer

Stell dir diese Art der Liebe wie ein Kaminfeuer in einer kalten Winternacht vor. Solange es brennt, hält es euch beide wohlig warm. Versiegt die Flamme aber, breitet sich zwischen Euch langsam Kälte aus.

Stell dir vor, dass du jedes Mal, wenn du einen positiven Moment, eine positive Interaktion mit deinem Partner hast, du sozusagen ein wenig Holz auf dieses Feuer nachlegst.

Dabei geht es nicht nur um das tolle Date, dass ihr vielleicht einmal im Monat habt. Positive Interaktionen passieren vor allem im Alltag und können so ziemlich alles sein:

  • Jedes Kompliment
  • Jede Umarmung
  • Wenn du das Handy weglegst, wenn dein Partner dich anspricht
  • Eine nette Whatsapp
  • ...

Es gibt unfassbar viele Dinge, die deinem Partner zeigen, im großen wie im kleinen, dass er oder sie dir wichtig ist. Und jedes mal, wenn du das signalisierst, dann legst du damit einen kleineren oder je nachdem einen größeren Scheit Holz auf das Feuer eurer Liebe.

Das Gegenteil gilt allerdings auch: Denn jedes mal, wenn es eine negative Interaktion gibt, nehmt ihr mit der großen Grillzange einen Scheit Holz aus dem Kamin:

  • Zum Beispiel, wenn du etwas nicht tust, dass du zugesagt hast
  • Wenn du deinen Partner ignorierst und damit zeigst, dass dir etwas anderes wichtiger ist. Selbst wenn es nur dein Handy ist
  • Wenn du deinen Partner kritisierst
  • Und natürlich ist jeder Streit meist ein ziemlich großes Stück Holz, was ihr da aus dem Feuer rausholt

Was ihr im Hinterkopf behalten solltet ist, dass die Stärke dieses Feuers zum Großteil nicht von den großen Aktionen abhängt. Natürlich ist ein Date mit dem Partner einmal im Monat ein großer Holzscheit auf diesem Feuer. Aber das ist kein Vergleich mit dem Einfluss, den die vielen vielen kleinen Interaktionen mit eurem Partner die ihr jeden Tag habt, auf dieses Feuer haben.

In der Anfangszeit der Beziehung, war euch das vermutlich nicht klar, aber ihr habt ganz unbewusst ständig dafür gesorgt, dass das Feuer lichterloh brannte.

Warum Liebesmomente in eurer Beziehung so wichtig sind

Als ihr noch frisch verliebt wart, ging es vielmehr um den anderen, als um euch, und ihr habt euch jeden Tag in vielen kleinen Dingen eure Zuneigung gezeigt. Ich nenne das Liebesmomente, denn es sind eben genau diese kleinen Momente, in denen ihr euch eure Liebe signalisiert.

Diese “Liebesmomente” sehen dabei bei jedem Paar anders aus:

  • Ein “richtiger” Abschiedskuss, nicht ein flüchtiger, bei dem man schon zehn andere Dinge im Kopf hat
  • Eine kleine Whatsapp, die dem anderen zeigt, dass man gerade an ihn oder sie denkt
  • Kleine Umarmungen, einfach mal so
  • Das Lieblingseis beim Einkaufen mitbringen
  • Das Lieblingseis beim Einkaufen mitbringen
  • oder eins von tausend anderen Dingen

Wenn nach einigen Jahren, das Gefühl des Verliebt-seins schwindet werden dadurch meistens viele von diesen Aktionen weniger. Und zwar genau diejenigen, die bewußte Anstrengung erfordern. Also zum Beispiel ein Geschenk zu machen.

Das Problem dabei: viele solcher Liebesbeweise im Alltag sorgen für ein stark loderndes Liebesfeuer und dadurch dafür, dass die Beziehung relativ entspannt von der Phase des Verliebt seins in die Phase der Liebe übergehen kann.

Fehlen diese Momente aber, dann fangen nach dem Verliebt-sein, die Probleme an.

Wenn euer Liebesfeuer stark vor sich hin lodert, dann tut euch ein Streit zwischendurch, oder eine negative Bemerkung von einem gestressten Partner nicht weh. Dann merkt man es kaum, wenn ein kleiner Holzscheit entfernt wird. Je höher das Feuer brennt, desto besser ist die Grundstimmung in eurer Beziehung.

Aber wenn ihr über einen längeren Zeitraum kaum positive Dinge für den anderen TUT und eure Zuneigung nicht ZEIGT, dann brennt das Liebesfeuer langsam aber sicher herunter. Und wenn es so weit ist, fragen sich viele irgendwann: "liebt er mich noch?"

Liebt er mich noch Test

Leider ist es oft gar nicht so einfach, in der Situation zu erkennen, wie es bei euch steht. Du willst wissen, was wirklich im Herzen deines Freundes oder deines Mannes vorgeht? Dann empfehle ich dir, für einen Moment von deiner Beziehung zurückzutreten und sie aus der Perspektive eines Außenstehenden zu untersuchen.

Um es dir einfacher zu machen, habe ich diesen Selbsttest für dich vorbereitet:

Liebt er mich noch Checkliste

Alternativ kannst du auch die folgende Checkliste nutzen. Es kann hilfreich sein, einen Stift und etwas Papier zu nehmen und "ja" oder "nein" aufzuschreiben, während du sie durchgehst.

Hier ist eine Liste mit 8 Alarmsignalen, die du überprüfen solltest, wenn du dich fragst: Liebt er mich noch? Oder falls du Angst hast, dass dein Mann sogar über eine Trennung trotz Liebe nachdenkt.

1. Er ist abwesend

Plötzlich braucht dein Mann viel Freiraum. Er gibt sich keine Mühe mehr in Gesprächen. Dein Partner zeigt dir, dass er mehr Privatsphäre möchte. Zum Beispiel kommt er spät nach Hause oder verbringt viel Zeit draußen. Diese Abwesenheit bei Männern ist auf jeden Fall etwas, das du im Auge behalten solltest, wenn du fürchtest, dass er dich nicht mehr liebt. Wenn es immer schwieriger wird, an deinen Partner heranzukommen, ist das ein deutliches Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Erkennst du dich darin wieder?

2. Er zeigt weniger Interesse an deinem Leben

Früher habt ihr immer über alles Mögliche geredet. Alltag, Gedanken, Geschehnisse… Es sollte normal sein, dass du dich für deinen Mann interessierst und anders rum. Fragt er dich nicht mehr, wie dein Tag war? Erkundigt er sich nicht mehr nach deinen Hobbys oder deinen Interessen? Wenn er anfängt, Pläne zu machen, ohne dich einzubeziehen, ist das ein Anzeichen, dass ihr euch auseinander gelebt habt.

3. Er respektiert dich nicht mehr

Dein einst liebender Ehemann ist plötzlich unhöflich? Gibt es bei euch ständig Streit in der Beziehung? Negative Kommentare und ständige Kritik können Anzeichen einer toxischen Beziehung sein. Vergleiche mit anderen Frauen oder anderen Beziehungen sind ebenfalls nicht in Ordnung. Wenn er dich sogar verbal oder emotional beschimpft, läuft etwas falsch. Ein ständiges passiv-aggressives Verhalten solltest du nicht einfach ignorieren. Plötzlich irritiert ihn alles, was du tust, sogar diese kleinen Macken, die er früher süß fand. Wenn dein Mann anfängt, dich absichtlich zu verletzen, ist das ein deutliches Anzeichen dafür, dass sich etwas ändern muss.

4. Er kümmert sich nicht mehr um deine Bedürfnisse

Es gibt viele Gründe, warum dein Sexleben vielleicht nicht läuft. Hast du das Gefühl, dass die Leidenschaft völlig tot ist? Zeigt er kein Interesse mehr an dir? Wenn er nichts tut, um deine Bemühungen um Intimität zu erwidern, ist das ein Zeichen. Wenn du merkst, dass dein Mann sich nicht mehr auf deine Bedürfnisse konzentriert oder sich bemüht, sie zu befriedigen, dann stimmt etwas nicht.

5. Er geht schlechter mit Konflikten um

Wenn sich ein Partner “entliebt”, geht er mit Meinungsverschiedenheiten anders um als früher. Alle Paare haben ihren eigenen Stil der Konfliktlösung, das habe ich dir schon mehrfach erzählt. Aber wenn deine Beziehung stabil ist, kennt ihr den anderen gut genug, um zu wissen, was der andere im Konflikt braucht. Wenn jedoch die Liebe langsam schwindet, geht auch das Interesse für eine friedliche Konfliktlösung verloren. Das merkst du zum Beispiel daran, dass dein Mann gleichgültig geworden ist im Streit. Oder bleibt er ungewöhnlich lange wütend nach einem Streit? Vielleicht nutzt er Streits auch als Ausrede, um die Umgebung zu verlassen. Wenn dein Mann nicht mehr wirklich eure Konflikte lösen und eure Beziehung in Ordnung bringen will, ist etwas nicht in Ordnung.

6. Er redet negativ und hoffnungslos über eure Beziehung

Wenn es ein Problem gibt, besonders mit der Frau, die man liebt, wird ein Mann alles tun, um das Problem zu lösen. Wenn er aber keine Liebe mehr empfindet, wird er nicht mehr lange bereit sein, für die Beziehung zu kämpfen. Er wird dir die Schuld für alles geben, was in deiner Ehe schiefgeht. Sein Ton wird sich auch ändern. Bemerkst du plötzlich Resignation? Gleichgültigkeit? Hörst du Sätze wie: "Ich bin einfach nicht mehr glücklich. Ist das alles es wert?” Wenn er entschieden hat, dass es keine Möglichkeit gibt, eure Beziehung zu reparieren, sucht er nach einem Ausweg aus der Ehe.

7. Er hängt nur noch am Handy

Wenn ihr getrennt seid, meldet er sich nie bei dir übers Handy. Wenn ihr zusammen seid, klebt er aber komischerweise an diesem Ding. Kommt dir das bekannt vor? Damit lenkt er sich davon ab, wertvolle Zeit mit dir zu verbringen. Weißt du denn, was er am Handy macht? Vielleicht daddelt er einfach auf Instagram, Facebook, YouTube und Co. Wenn er aber sehr defensiv bei dem Thema wird und dir Sachen verheimlicht, steckt eventuell sogar mehr dahinter. Wenn er deine Anwesenheit allein nicht mehr interessant genug findet, dann ist das ein Anzeichen dafür, dass er das Interesse verloren hat.

8. Er sagt nicht mehr “Ich liebe dich”

Wenn dein Mann nicht mehr "ich liebe dich" sagt, sondern maximal "ich dich auch", dann könnte das auch ein Anzeichen sein. Bist du dir unsicher? Dann hör doch mal für ein paar Tage auf, "Ich liebe dich" zu sagen und schaue, was passiert. Wenn er auch aufhört, seine Liebe auszudrücken, obwohl ihr das früher anders war, dann gibt es eventuell ein Problem.

Was kannst du tun?

Sich zu fragen, ob dein langjähriger Freund oder Ehemann dich liebt, ist eine der häufigsten Fragen, die sich viele Frauen in einer schwierigen Phase ihrer Beziehung oder Ehe stellen. Du bist nicht allein!

Natürlich bist du letztendlich die Person, die am besten einschätzen kann, ob in eurer Beziehung noch genug Liebe vorhanden ist oder nicht. Trotzdem hoffe ich, dass du jetzt ein besseres Gefühl dafür bekommen hast. Zu wissen, ob dein Partner dich noch liebt oder nicht, ist ein entscheidender Moment in eurer Beziehung. Denn nur mit genügend Liebe und Respekt kann eure Beziehung oder Ehe langfristig bestehen bleiben.

Falls dir aber grade bewusst geworden ist, dass die Liebe bei euch grade wirklich zu einem Problem wird, keine Panik. Du kannst deine Ehe retten. Es ist möglich, die Liebe wieder in eure Beziehung zurückzuholen - wenn du die richtigen Dinge tust.  

Leider ist es bei vielen Paaren so, dass sie erst den Tiefpunkt erreichen müssen, bevor es wieder aufwärtsgehen kann. Weil diese Krise dafür sorgt, dass ein Partner aktiv wird und sich damit beschäftigt, wie er oder sie für eine schönere Beziehung sorgen kann. 

Genau dafür habe ich den Kurs “Beziehung retten” entwickelt. Der Kurs ist der schnellste Weg zurück zu einer liebevolleren Beziehung. Willst du in deiner Beziehung den nächsten Schritt gehen? Bist du bereit, selbst dafür zu sorgen, dass ihr wieder eine liebevollere, leidenschaftlichere und harmonischere Beziehung führt? Dann wird dir dieser Kurs dabei helfen!


Niklas Löwenstein


Muss ich mich wirklich trennen, oder gibt es noch Hoffnung? Niklas war kurz davor, seine Ehe gegen die Wand zu fahren... Um seine Kinder vor einer Scheidung zu bewahren und wieder glücklich werden zu können, stürzte er sich auf alles, was seiner Beziehung vielleicht helfen konnte. Aus dieser Suche wurde erst ein Hobby und dann nach und nach seine Lebensaufgabe. Heute ist seine Ehe glücklicher als je zuvor und er hilft mit seinen Artikeln, Büchern und Programmen hunderttausenden dabei, auch wieder glücklichere Beziehungen zu führen.

Weitere Artikel:


Ich liebe dich: 40 Ideen wie du es noch schöner sagen kannst


Eheberatung: lies das hier VOR einer Paartherapie


Beziehung retten | 7 Alarmsignale und schnelle Hilfe

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>