.st0{fill:#FFFFFF;}

Allgemein

Mein Mann hat mich betrogen wie gehe ich damit um?

von  Niklas Löwenstein

Ist er es wert?

Mein Mann hat mich betrogen wie gehe ich damit um? Ist es die Beziehung noch wert, darum zu kämpfen? Ein Seitensprung in einer Beziehung ist ein großer Vertrauensbruch und mit viel emotionalem Schmerz verbunden. 

Doch die Beziehung direkt aufzugeben muss nicht die einzige Option sein. Verletzt zu werden tut weh, aber häufig deckt ein Seitensprung auch Probleme in eurer Beziehung auf, die schon länger da waren. Wenn ihr es schafft, die in dieser Situation anzugehen und wieder gemeinsam zu einer schönen Beziehung zu finden, könnt ihr sogar gestärkt aus dieser Erfahrung hervorgehen. 

Aber ob das gelingt, hängt von vielen Dingen ab. Bereut dein Partner seinen Seitensprung? War es ein Ausrutscher, der vielleicht aus Frust und unter Alkoholeinfluss passiert ist? Oder hatte er eine längere Affäre? War es eine einmalige Sache, oder geht er immer wieder fremd und lügt dich an,

Hier findest du ein paar Möglichkeiten, wie du mit einem Seitensprung deines Partners am besten umgehst.

Deine Gefühlswelt

Du bist deinem Partner auf die Schliche gekommen oder er hat es dir gestanden: Er ist dir fremdgegangen. Du stehst unter Schock, hast einen Kloß im Hals oder Magenbereich und dir ist übel. Du kannst noch gar nicht fassen, was passiert ist. „Ist das wirklich passiert? Hat er mich wirklich betrogen?“ 

Nachdem du langsam anfängst zu begreifen, kommen viele Fragen in dir auf. Du willst wissen, warum das passiert ist, mit wem und wann. Du möchtest Antworten und die Wahrheit herausfinden.

Schließlich stehst du vor der Entscheidung, ob du die Beziehung retten oder beenden möchtest. Dabei solltest du ein Gespräch mit deinem Partner führen. Das Ziel dabei ist, dir bewusst zu werden, was die Ursache des Seitensprungs war. Denn von der Bedeutung des Seitensprungs machst du abhängig, ob du weiterhin mit ihm zusammenbleiben möchtest oder nicht. Ist er fremdgegangen, weil er sich von dir nicht geliebt fühlt? Oder ist er fremdgegangen, weil er jemand neues kennengelernt hat? Solche Fragen solltest du dir stellen. Und je nachdem, was du für Antworten bekommst, musst du dir überlegen, was du machen möchtest.

Wenn du mit ihm zusammenbleiben möchtest...



1. Aussprache – Was ist die Ursache?

„Liebt er mich überhaupt noch?“ „Habe ich etwas falsch gemacht?“ „Wie gehe ich damit um?“ In dir tummeln sich viele Fragen, die beantwortet werden wollen. Du hast das Recht, die Antworten von ihm zu kriegen. Ihr solltet außerdem darüber sprechen, aus welchem Grund er dir fremdgegangen ist. Läuft es vielleicht nicht mehr im Bett? Fühlt er sich von dir nicht geliebt oder bestätigt? Lebt ihr im Alltagstrott vor euch hin und er war auf der Suche nach einem Abenteuer? Dies können viele Gründe für seinen Seitensprung sein. Schuldzuweisungen sollten bei eurem Gespräch außen vor gelassen werden. Versuche, dich in seine Lage hineinzuversetzen.

2. Miteinander Zeit verbringen

Es ist nicht immer unbedingt hilfreich, nach dem Seitensprung mit dem Partner auf Abstand zu gehen. Klar wirst du erst einmal etwas Zeit für dich brauchen, aber wenn du der Beziehung noch eine Chance geben willst, müsst ihr Zeit miteinander verbringen. Das Vertrauen werdet ihr nur langsam wieder aufbauen können. Aber - so schwer es auch sein mag – das funktioniert nur, wenn ihr Zeit miteinander verbringt und euch Zeit für Zweisamkeit nehmt.

3. Kontinuierliche Arbeit an der Beziehung 

Die Gefahr ist groß, dass ihr euch in nächster Zeit zu viel mit dem Seitensprung beschäftigt. Wenn es in euren Gesprächen aber immer um Schuld und Verletzung geht, führt das ganz sicher nicht dazu, dass eure Beziehung wieder schöner wird. Was unbedingt passieren muss, wenn ihr eure Beziehung retten wollt. 

Also konzentriert euch darauf, schöne Dinge gemeinsam zu machen. Erlebt etwas gemeinsam und versucht nett zueinander zu sein. Was euch dabei helfen kann, das auch im Alltag umzusetzen, ist mein Beziehungsjournal Zurück auf Wolke Sieben

4. Vertrauen aufbauen

Das Fremdgehen ist ein immenser Vertrauensbruch. Und natürlich braucht es Zeit, bis du deinem Partner wieder vertrauen kannst. Aber wenn ihr euch aufeinander konzentriert, eine schönere Beziehung führt und dein Partner die beweist, dass es ihm ernst ist, kann auch dein Vertrauen wieder zurückkommen. Nimm dir dabei so viel Zeit wie du brauchst. 
Eine Warnung: Es wäre vollkommen verständlich, wenn du nach dem Fremdgehen ziemlich Vorsichtig bist und deinen Partner kontrollieren willst. Ich kann die aber versichern, dass dich das nicht weiterbringen wird. Kontrolle ist das Gegenteil von Vertrauen und durch Kontrolle wird das Vertrauen auch nicht wieder zurückkommen. 

Bevor du mit deinem Partner das Gespräch startest, ein kleiner Tipp vorab: Nimm dir Zeit, bis sich die Wut in dir gelegt hat. So vermeidest du, dass euer Gespräch in einem Streit endet. Versuche - auch wenn es dir wahrscheinlich schwerfällt - in diesem Gespräch wirklich zu verstehen, was ihn dazu gebracht hat, fremdzugehen. Es geht dabei nicht darum, wer "Schuld" hat, sondern darum, dass du seine wirklichen Beweggründe verstehst. Denn das musst du, wenn du eine Entscheidung darüber treffen willst, ob du es weiter mit ihm versuchen möchtest, oder nicht. 

Wer verzeiht, gewinnt wieder, was er verloren hatte.“

5. Abschließen

Wenn du bereit bist, eure Beziehung weiterzuführen, dann musst du irgendwann das Kapitel Seitensprung abschließen und deinem Partner vergeben. An der Vergangenheit könnt ihr nichts mehr ändern, aber wenn du daran festhältst und deinem Partner immer wieder Vorwürfe machst, zerstörst du eure Aussichten auf eine glückliche Zukunft. 

Wenn dir das nicht gelingt - und du trotzdem die Beziehung weiterführen willst - dann rate ich dir, einen Psychologen aufzusuchen. Mit der Vergangenheit abzuschließen ist sehr wichtig, wenn ihr eine gemeinsame glückliche Zukunft haben wollt. 


Wenn du nicht mit ihm zusammenbleiben möchtest

Du hast dich entschieden, ihn nach seinem Seitensprung zu verlassen? Das ist vollkommen verständlich. Schließlich bist du zutiefst verletzt und wurdest von deinem Partner sehr enttäuscht.

Der Schmerz sitzt zu tief, als dass du ihm verzeihen könntest, der Vertrauensbruch ist zu groß, als dass du ihm jemals wieder vertrauen könntest. Zumindest fühlt es sich im Moment so an.

Seine Nähe ist für dich unerträglich geworden und vielleicht war es ja nicht einmal das erste Mal, dass er dich betrogen hat. Das sind mögliche Gründe, wieso du dich dafür entschieden hast, die Beziehung zu beenden.

Was kannst du also machen, wenn du nicht mit ihm zusammenbleiben willst?

 

1. Lösche die Erinnerung

Damit du dich nicht andauernd an ihm erinnern musst, solltest du die Erinnerungen an ihn beiseite schaffen. Packe am besten eine Kiste mit Dingen, die dich an ihn erinnern. Das könnten gemeinsame Fotos oder Geschenke von ihm sein. Verstaue die Kiste irgendwo, wo du sie nicht so leicht wieder findest. Du kannst die Sachen natürlich auch wegschmeißen. Wenn er noch Sachen bei dir liegen hat oder du bei ihm, solltet ihr so schnell wie möglich klären, wann und wie ihr sie euch zurückgebt.

2. Vermeide den Kontakt

Mache dir bewusst, dass er jetzt dein Ex ist und es kein Zurück gibt. Es gab schließlich einen Grund, wieso ihr euch getrennt habt. Halte ihn dir stets vor Augen, wenn du in Versuchung gerätst, ihm eine Nachricht zu schreiben oder ihn anzurufen.

3. Rede mit deiner Freundin

In solchen Situationen kann es sehr hilfreich sein, mit jemanden über deine Gefühle und deinen Kummer zu sprechen. Ob die Person dir einen guten Rat gibt oder einfach nur zuhört. Danach geht es dir besser. Am besten sprichst du mit einer Freundin, die zu dir steht und für dich da ist.

4. Lenke dich ab

Natürlich hast du Liebeskummer und du würdest dich am liebsten den ganzen Tag im Bett verkriechen. Aber das bringt leider nichts. Lenke dich von deinem Liebeskummer ab, indem du eine Sportart betreibst oder etwas mit deinen Freundinnen unternimmst. Es ist wichtig, dass du deinen Kopf freibekommst und nicht die ganze Zeit über ihn nachdenkst.

5. Schließ mit ihm ab

Irgendwann wird die Zeit gekommen sein, in der du dich wieder aufgebaut hast. Die Trennung liegt schon ein wenig hinter dir und der Schmerz sitzt nicht mehr so tief. Dein Ex gehört der Vergangenheit an und du kommst langsam über ihn hinweg. Es ist an der Zeit, nach vorne zu schauen und dich nach etwas Neuem umzuschauen.

Niklas Löwenstein


Niklas Löwenstein war als Experte für Product und Behaviour Design in vielen internationalen Technologiefirmen tätig, bevor er inspiriert durch eigene Erfahrungen zu dem Thema Liebe in Beziehungen kam und darin seine Lebensaufgabe fand. In seiner Arbeit kombiniert er seine Expertise, mit modernen Methoden Gewohnheiten im Leben seiner Klienten zu schaffen, mit den wirksamsten Verhaltensänderungen für glücklichere Beziehungen. Niklas Löwenstein hat neben verschiedenen Kursen 2 Bücher veröffentlicht, die bereits über 30.000 Lesern dabei helfen konnten, glücklichere Beziehungen zu führen. Er hat 2 Kinder, ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Köln.

related posts:



{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>